Laura Seiler Coaching Berlin

20 Dez Videoblog: Bewusstseins-Booster: 3 Schritte wie Du Dein Leben selbstbewusst gestaltest

 

Heute teile ich einen super Bewusstseins-Booster mit Dir, der in meinem Leben einen großen Unterschied gemacht hat! Lange Zeit war ich mir nicht annähernd darüber bewusst, welche Kraft in jedem von uns liegt, das eigene Leben so zu gestalten, wie wir es uns wünschen, sowohl in Hinblick auf uns selbst, auf unsere Beziehungen, unseren Job und unser persönliche Weiterentwicklung.

 

„Das Leben besteht zu 10% daraus, was Dir passiert, und zu 90% daraus, wie Du darauf reagierst.“

 

Ich habe 3 einfach Schritte herausgefunden, die dabei helfen, diesen 90% Reaktionsspielraum wirklich zu nutzen und so auf die Ereignisse des Lebens zu reagieren, dass man die Ergebnisse bekommt, die man gerne haben möchte:

 

Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum. In diesem Raum liegt unsere Macht zur Wahl unserer… Klick um zu Tweeten

Wie hat Dir das Video gefallen? Ich freue mich über Deine Kommentare, Deine Fragen und Erkenntnisse!!

P.S. Zum Ende des Jahres ist der perfekte Zeitpunkt, um die vergangenen Monate in Ruhe zu reflektieren, aber auch um nach vorne zu schauen. Genau dafür habe ich 101 richtig starke Fragen zur Selbstreflexion aufgeschrieben. Die Fragen findest Du hier: 101 Fragen, die Du Dir unbedingt gestellt haben solltest.

 


Meine Vision ist es, Menschen darin zu unterstützen eine gesunde und wertschätzende Beziehung zu sich selbst zu entwickeln und damit die Grundlage für ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben zu legen. Aufgrund meines beruflichen Hintergrunds biete ich darüber hinaus auch High Performance Coachings speziell für Musiker, Spitzensportler und Manager an und begleite Menschen in Veränderungsprozessen sowie in der Umsetzung ihrer Lebensvisionen.
1 Kommentar
  • John the Ropemaker
    Posted at 15:07h, 20 Dezember Antworten

    Liebe Laura, es tut gut, Dich zu sehen und zu hören; und Deine Überlegungen sind nur zu wahr! Folge könnte nun sein, dass man jedesmal, wenn ein Entscheidungsgespräch ansteht und läuft, um einen kurzfristigen Aufschub zu bitten, damit man die drei Schritte in einem Moment des ungestörten Nachdenkens auch wirklich durchspielen kann. Und dann mit den Ergebnissen dieser Selbstvergewisserung zurück ins Gespräch gehen. Da braucht man natürlich auch einen Gegenüber, der so großzügig ist, einem diese kleine Auszeit zu gönnen und einem nicht die Pistole auf die Brust setzt und sagt: „So, jetzt und sofort und kein Theater!“ Notfalls müsste man eben einfach das Gespräch selber abbrechen und sagen: „Ich brauche ein paar Minuten für mich, dann können wir weiter reden-“ Wird einem das dann nicht gewährt, sagt das eine Menge über den Gesprächpartner aus, was ja dann vielleicht auch die Wahl erleichtern könnte, eine sinnvolle Entscheidung zu eigenen Gunsten zu treffen und nicht spontan nachzugeben oder gar aufzugeben.

Hinterlasse hier deinen Kommentar

Facebook

Twitter

YouTube

Instagram

Follow Me on Instagram