19 Dez # 183 Podcast: Weihnachtsspecial – Living is Giving

Was ich mir von dir zu Weihnachten wünsche

Ich freu mich sehr in der neuen Folge mit dir zu teilen, was für mich der Grund ist, warum ich tue, was ich tue.

Es ist eine wunderschöne Weihnachtsspecial Folge, in der ich darüber spreche, wie du einen Unterschied auf dieser Welt machen kannst und wie du ein erfülltes Leben erschaffst.

Podcast: Weihnachtsspecial - Living is Giving Klick um zu Tweeten

Ich bin sehr gespannt auf deine Gedanken zu der Folge und freu mich auf deine Kommentaren, zu Projekten, die du unterstützt und was du tust, um aktiv einen Unterschied zu machen.

Links zu den Projekten, die ich in der Folge erwähne:

1. Earth Child Project
2. Emagqabini Education Academy
3. Emily Penn
4. The Ocean Clean Up
5. Elisabeth Stift Kinderheim Berlin

Das wunderschöne Rise Up & Shine Journal zum Reflektieren und Aufschreiben deiner Gedanken kannst du dir jetzt hier bestellen: https://amzn.to/2LagHG5

Mein neues Buch und #1 Spiegelbestseller: SCHÖN, DASS ES DICH GIBT!

HIGHER SELF HOME: Neue und kraftvolle Inspiration für dein persönliches und spirituelles Wachstum

NEWSLETTER: Hol dir jetzt deine 4-teilige und kostenlose Higher Self Inspiration

FACEBOOK: #TeamLiebe Facebook Gruppe

Rise Up & Shine

Laura Seiler Unterschrift

 

8 Shares
Tags:
,

24 Kommentare
  • Serra
    Posted at 11:09h, 10 Januar Antworten

    Liebe Laura,
    Ich bin eine stille Zuhörerin seit einigen Monaten, ich nehme so vieles mit in mein Leben, dass ich Dir dafür Danke sagen wollte. Als ich diese Folge viel zu spät gehört hatte, und zwar nach 4 Wochen ungefähr, nachdem Du gesendet hast, habe ich mit mir einen Revue passieren lassen und wollte Dir mein „LIVING IS GIVING“ mitteilen
    Ich bin eine Mutter von siebenjährigen wundervollen Tochter, alles was ich ihr gebe ist irgendwie so wenig, was sie mir ganze Zeit gibt. Ich gebe automatisch alles weiter, weil es aus mir sprudelt, weil ich nicht anders kann, weil ich ziemlich reich beschenkt bin, auch wenn die Umstände manchmal hart sind, denke ich erst gerade, dass ich doch ziemlich beschenkt bin.
    1.Ich habe dieses Jahr einer meiner Schülerin seelisch viel geholfen, dass sie dank meiner Unterstützung den Mut zusammengefasst hat und die professionelle Hilfe genommen hat, dafür habe ich ganz großes Lob von dem Schulpsychologen gekriegt, wofür ich sehr dankbar bin, weil ich sie öffnen konnte, dass sie sich die schmerzlichsten Dinge anschauen konnte und sich bereit erklärt hat, Hilfe zu nehmen, dass sie sich auch verletzlich zeigen kann.
    2.Ich war sehr oft für meine Freunde da, dass ich die seelische Begleitung machen konnte, in allen möglichen Konstellationen, dass sie auch jetzt professionelle Hilfe holen, wo sie ziemlich gut aufgehoben sind.
    3.Ich war für meine Eltern da, da es meinem Vater gerade nicht gut geht, dass ich den beiden Flugticket nach Deutschland geschenkt habe, dass er sich auch mal hier untersuchen lässt, ob man doch bessere Medikamente Zusammengesetzt bekommen könnte. Ich habe auch mit meiner Vergangenheit dadurch so schön abgeschlossen, dass ich nur gespürt habe, dass die beiden eigentlich für mich nur die Liebe sind, und alles aus Liebe heraus gegeben haben und zwar alles ! Ich fühlte mich so wie aufgestiegen, als ob ich in meinem Tempel noch eine Treppe nach oben genommen habe.
    4.Meine Tochter macht im Februar eine Kindergeburtstagsparty, wo wir uns keine Geschenke mehr wünschen, weil wir alles haben, alles was man sich wünschen kann, es gibt nicht mal einen Wunsch von ihr, wo sie sich sagen könnte, aber MAMA ! wir werden einen Hut stellen und alles von den Gästen als Spende mitnehmen und an die MEHR AkTION für Kinder Hannover weitergeben. Ich will ihr auch sagen, mehr als genug hast du, wäre es auch nicht an der Zeit, dass die anderen Kinder auch von unserem Glück was abhaben könnten ? Sharing is caring. So lernt sie in der Schule und so will ich ihr weitergeben, weil wir so beglückt sind, dass wir dafür verantwortlich sind, immer wieder weiterzugeben, dann werden wir nicht gierig, sondern großzügig.
    Das sind die große Aktionen wo ich Dich/ Euch teilhaben lassen wollte.
    Ich lebe nach dem Motto, wenn ich mich und meine Tochter sehe, dass wir so gesund sind, dass wir einen Dach haben, dass wir was zum essen haben, dass wir ein warmes Bett haben, dann sende ich überallhin die Dankbarkeit und will nur gegen und geben.
    Leben ist so reich, wenn man angefangen hat nicht festzuhalten sondern freizulassen, und merkt, dass alles noch mehr da ist, als wenn man festhält.
    Ich wünsche allen in dem neuen Jahr angstfreie Herzen und großzügige Begegnungen.
    Eure Serra

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 19:53h, 12 Februar Antworten

      Liebe Serra, vielen DANK von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, diese wunderschönen Zeilen mit uns zu teilen! Seeeehr inspirierend und unglaublich Stark von dir! Mach weiter so und ich kann an dieser Stelle nur sagen, „du bist ein wirkliches Geschenk für diese Welt! – alles Liebe von Herzen für dich und deine Tochter!

  • Silja Bressel
    Posted at 00:34h, 07 Januar Antworten

    Liebe Laura, danke für den wunderschönen Podcast und alles, was du für uns tust!!! Ich arbeite daran, eine Montessori Klasse für grundschüler aufzubauen, so dass sie mehr Freude am Lernen haben. Es ist auch eine Methode, die den Kindern hilft, voneinander zu lernen, einander zu helfen, sich um Lebewesen zu kümmern und in Friedenund zur Selbständigkeit zu kommen. Ausserdem Biete ich jeden Montag ehrenamtlich eine Sternstunde für grundschüler an, in der wir spielen, Theater spielen, Zirkus Übungen machen, lesen und natürlich dein dankbarkeitsritual machen.
    ❤️ Weil ich auf einer kleinen Insel wohne (und weil es mir wichtig ist) möchte ich auch in Zukunft etwas für den Umweltschutz tun, für ein sauberes Meer.

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 19:23h, 12 Februar Antworten

      Liebe Silja, dass ist ja wundervoll wie engagiert du bist!!!! KLASSE! Ich kann dich wirklich nur ermutigen mach weiter so, du kannst damit so einen großen Unterschied hier in unserer Gesellschaft bewirken! DANKE dir vielmals fürs Teilen! Alles Liebe von Herzen <3

  • Eva
    Posted at 12:29h, 29 Dezember Antworten

    Liebe Laura,
    dir ein großes Dankeschön für diesen Postcast!
    Seit meiner Jugend spende ich an SOS-Kinderdorf, auch zu der Zeit wo bei mir das Geld knapp war und seit einiger Zeit bin ich Fördermitglied bei Greenpeace. Weil ich finde, wir brauchen bessere Bedingungen für unsere Erde und alle Lebewesen die hier verweilen.
    Eure Beiträge zu lesen wie kreativ ihr Hilfsprojekte unterstützt hat mir große Freude bereitet und ich fühle mich der Community noch mal näher.
    Ein Leitspruch der mich sehr geprägt hat, Geben und Nehmen ist eins,
    euch allen eine wundervolle Zeit!

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 15:31h, 30 Dezember Antworten

      Liebe Eva, danke für deinen Beitrag 🙂 Es ist richtig toll, dass du selbst so engagiert bist & viele Projekte unterstützt 🙂 wir wünschen dir auch eine wundervolle Zeit!

  • Rita Mancini
    Posted at 23:25h, 24 Dezember Antworten

    Liebe Laura

    Vielen herzlichen Dank für deine Podcasts und deine Worte, die mich immer wieder inspirieren, mein Bewusstsein stärkt und Mut machen.

    Schon länger habe ich mir überlegt, dass ich jemandem Geld geben könnte und mich persönlich engagieren möchte.
    Durch deine Worte war ich nun offener und habe eine Aktion entdeckt, die ich unterstützen möchte.

    Ich komme aus der Schweiz und hier wird eine Aktion durchgeführt, welche „2mal Weihnachten“ heisst.
    Sie wird vom Schweizerischen Roten Kreuz organisiert.

    Bei der Aktion können Waren oder Geld gespendet werden.
    Die Waren werden in der Schweiz an Leute verteilt, welche Superarm sind (doch, das gibt es zu unserer Schande auch in der Schweiz) oder Geld wird eingesetzt um Menschen in Osteuropa mit Gütern zu versorgen.

    Ich bin alleinerziehend. Mein Sohn ist aber nun schon 16 Jahre alt.
    Als er noch ein kleines Kind war und ich arbeiten gehen musste – auch wenn er krank war, kamen die Frauen vom Roten Kreuz und hüteten ihn.

    Seit Jahren habe ich dem Roten Kreuz darum immer wieder, im Rahmen meiner Möglichkeiten, Geld gespendet.
    Nun werde ich einen Dauerauftrag einrichten. Die erste Spende habe ich bereits gemacht und eine Anfrage geschickt, wie ich mithelfen kann (ich denke an einen Arbeitstag pro Monat).

    Danke für deine Ermutigung den Schritt zu machen!!

    Fröhliche Weihnachten und Namaste, liebe Laura.

    Deine Rita
    Hier der Link dazu: https://www.2xweihnachten.ch/de/

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 16:03h, 30 Dezember Antworten

      Liebe Rita, wundervoll was du geschrieben hast und das du dich selbst so engagierst 🙂 schön, dass es so Menschen wie dich gibt und die Welt dadurch bereichern <3

  • Barbara
    Posted at 21:49h, 23 Dezember Antworten

    Liebe Laura,
    sehr sehr schön, Deine Botschaft vom Teilen. Ich unterstütze seit Jahren das Brahma-Vidya-Hilfswerk: Ein Kinderhilfswerk in Indien, um armen Kindern in Indien eine Schulbildung zu ermöglichen, die Schulen zu unterstützen und Medcal Camps zu veranstalten, um besonders armen Menschen eine medizinische Versorgung zu ermöglichen. Ebenso unterstütze ich den Verein für Homa-Therapie, der ich meine eigene Heilung verdanke. Sie heilt die Umwelt und den Menschen!!!! Im Homa-Hof in Heiligenberg finden regelmässig kostenlose Seminare statt und alle Mitarbeiter sind ehrenamtlich tätig!

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 16:04h, 30 Dezember Antworten

      Danke dir fürs Teilen Barbara 🙂 schön, dass auch du dich so sehr einsetzt – echt klasse <3

  • Jörg Michael Arthur
    Posted at 13:32h, 21 Dezember Antworten

    Hallo liebe Laura,
    ja, dein weiblicher Weg zur Heilung der Schöpfung ist fürt mich nachvollziehbar. Ist es doch schon immer die Frau gewesen die Leben geschenkt und die Welt von den Wunden der Kriege geheilt hat. ABER: und nun kommt mein kritischer Ansatz. Viele Männer versuchen heute auch diesen weiblchen Weg zu kopieren und vergessen aber, das das Leid – auch in Südarika, bei den Indianern jetzt in Europa usw – durch die männliche Kraft entstanden ist. Und ich bin davon überzeugt, dass auch nur wieder die männliche Kraft die Welt so verändern wird, dass dieses Leid gar nicht erst entsteht! Wo war diese männliche Ordnundskraft in Köln wo viele Frauen mißbraucht wurden? Ihr Frauen mit all euren Qualtäten seid auf diese männliche Kraft angewiesen und solltet sie bei euren Männern herauslocken und unterstützen. Wenn Männer zu Weibern werden, müssen dann die Frauan selbst zu Männern werden und das tut dem Wesen und dem Herzen einer Frau nicht gut.
    Vielleicht könntest du einmal mit deinem Partner ein Padcast für Männer machen, wie es möglich sein könnte, das Yang mit dem Yin im Manne in Einklang zu bringen – und umgekehrt. Ich erfahre heute als Mann KEINE Unterstützung und bin selbsg schon viele Jahre unterwegs.
    Dann möge sich jeder zur Weihnachtszeit nach innen kehren und um Gande und Kraft bitten, Antworten auf Heilung seiner Unvollkomenheit zu fnden. Dies ist eine Yinübung die dann im neuen Jahr mit der Yangenergie in die Tat umgesetzt werden solte. „Der Weg ist das Ziel“
    Frohe Weihnachten und ein friedliches Neues Jahr.

    • Eva
      Posted at 12:07h, 29 Dezember Antworten

      Lieber Jörg,
      dein Worte haben mich nachdenklich gemacht.
      In meinem Bewusstsein habe ich es nicht so getrennt, Männliche Kraft, Weibliche Kraft.
      Für mich ist das schon seit ich bewusst denken kann völlig gleichwertig, Männer und Frauen.
      Erst als ich älter wurde, merkte ich, dass nicht alle so denken wie ich und das finde ich sehr erstaunlich.
      Es gibt Männer die ihr Kraft missbrauchen und es gibt Männer die großartige Dinge leisten.
      Es gibt Frauen die ihre Kraft missbrauchen und es gibt Frauen die großartige Dinge leisten.
      Für mich ist das unabhängig vom Geschlecht Gutes oder Schlechtes tun. Für mich ist es so, wie reif eine Seele ist,
      welches Wirken sie anstrebt.
      Und doch finde ich die Idee reizend, lieber Jörg, Laura zu bitten, einen Podcast mit Paul zu gestalten …… aus reiner weiblicher Neugierde! Auch ich möchte Paul näher kennen lernen, der Mann der mit Laura gemeinsam lebt.
      Euch allen noch schöne weihnachtliche Tage und einen guten Start ins neue Jahr!

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 16:27h, 30 Dezember Antworten

      Lieber Jörg, vielen lieben Dank für deinen Beitrag und deine sehr inspirierenden Worte! Wenn du möchtest, kannst du über den nachfolgenden Link, deine Idee einmal sehr gerne in „Lauras Happy Holy & Confidence Ideensammlung“ einfügen – darüber würde sie sich sehr freuen: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLScoWKpvmvOAqYDCr9SmOSGJ9IQhUyJItNtKsJVf8q7Z6s_dgA/viewform

  • Nicole
    Posted at 01:22h, 21 Dezember Antworten

    Hallo Laura. Danke für deine tollen Podcasts. Du hast so recht. Es werden an Weihnachten so viele Geschenke gekauft, die unnötig sind anstatt mit diesem Geld Menschen oder Tieren zu helfen die es wirklich benötigen.
    Letztes Jahr wollten wir zu Weihnachten einen Obdachlosen zu uns einladen. Er hat mir 1x bei meinem Einkauf geholfen und seitdem bringen wir ihm jedes mal eine Tüte mit essen mit wenn wir einkaufen. Es ist eine richtige Freundschaft entstanden. Er ist ein toller Mensch. Leider ist er dann an Weihnachten doch nicht gekommen. Ich glaube er hat sich doch nicht wohl gefühlt. Dieses Jahr bekommt er ein kochequipment von uns. So dass er sich selbst warme Speisen zubereiten kann. Ich denke aber dass ihm die Worte und die Tatsache dass er gesehen wird mehr geben als jedes materielle Geschenk.
    Ich wünsch euch viel Spaß bei euren guten Taten. Seit gedrückt

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 16:33h, 30 Dezember Antworten

      Liebe Nicole, dass ist wirklich wunderschön von euch!!! Macht bitter weiter so <3 Sschön, dass es dich gibt - du bist ein Geschenk für die Welt!

  • Kori
    Posted at 20:06h, 20 Dezember Antworten

    Den schönsten Satz, den ich auf Reisen gehört habe und der mich verändert hat war :
    „Don‘t pay it back to me, pay it back to somebody else“
    Herzliche Grüße, Kori

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 16:29h, 30 Dezember Antworten

      ein wirklich toller und sehr kraftvoller Satz 🙂 Dankeschön dafür <3

  • Branka
    Posted at 19:04h, 19 Dezember Antworten

    Liebe Laura, vielen Dank für den Podcast! Das Thema Fülle und Liebe verfolgen mich heut schon den ganzen Tag…irgendwie war ich total zu ..und schließlich haben mich nun am Abend deine Worte zu Tränen gerührt <3
    Wenn wir selbst wieder die Sprache unserer Herzen entdecken und unsere Herzen sprechen lassen, dann werden Taten folgen..davon bin ich felsenfest überzeugt!!
    Ich trete für ein menschenwürdiges Leben unserer Kinder und Kindeskinder ein und würde hier gerne auf die Petition hinweisen. Dazu gibts ein Story, die verbreitet und geteilt werden darf:

    https://www.brankamandic.com/podcast/

    https://www.in2096.com

    Ein schönes Weihnachtsfest und alles Liebe! Branka

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 15:03h, 30 Dezember Antworten

      Wahre Worte liebe Branka, richtig schön geschrieben – danke fürs Teilen 🙂

  • Diana Marino
    Posted at 14:44h, 19 Dezember Antworten

    Liebe Laura
    dein Worte haben mich unendlich berührt … und mich in dem bestätigt … ja, wir sind hier um zu lieben …zu leben um zu geben…
    Du erzähltest von dem Yogaprojekt in Kapstadt … und vor wenigen Tagen habe ich beschlossen , da ich Kinderyogalehrerin bin im kommenden Jahr in Einrichtungen zu unterrichten aus ‚sozial schwächeren Familien … und werde mich nunauch nach einem Kinderheim umtun in München, in dem ich Liebe und Freude mit meiner Arbeit zu den Kindern bringen kann.
    Schon seit 2016 besuche ich mit wechselnden Yogakindern ein Altenheim hier in München und wir versuchen gemeinsam mit den älteren Menschen zu praktizieren. Und verbringen einfach Zeit miteinander … und das ist solch ein Geschenk für uns alle.
    Letztes Jahr habe ich mein Buch , ein Familienbuch, das Haus mit der Herzenstür, veröffentlicht . Zu dem Buch habe ich gleichzeitig ein Hörbuch gesprochen und darauf einen sehr entschleunigenden Film
    Aus den Illustrationen, Effekten und einigen Livesendungen gelegt.
    Dieses Film haben wir dieses Jahr im Kino gezeigt zu einer selbstorganisierten Charity Veranstaltung für die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz in München, die wirklich eine wundervolle Herzensarbeit leisten. Wir wollen damit nächstes Jahr weitermachen . Das AKM unterstützen und erst gestern stieß ich auf das Projekt Zeltschulen im Libanon , welche unterstützt wir u. a. Von der Grund Jule einer meiner Kknder.
    Ich verneige mich vor dieser Frau, die aus ganzem Herzen dieses Projekt in die Welt gebar.
    Just entstand gemeinsam mit der Direktorin zusammen mit einem kleinen Konzert und meinen Film eine Charity Veranstaltung für Anfang nächstes Jahr zu planen um das Projekt zusätzlich zu unterstützten
    Und ja es ist wundervoll einfach nur zu geben mit dem Wissen, dass wir alle miteinander verbunden sind …
    Hab Dank liebe Laura , für all das , was du gibst…
    Ich bin erst seit Sommer auf dich aufmerksam geworden und seitdem bereichern dein Gedankengut mein Leben und macht mehr und mehr noch möglich
    Ganz herzlich
    Diana

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 15:10h, 30 Dezember Antworten

      Liebe Diana 🙂 danke für deine lieben Worte an Laura und es ist einfach toll, was du alles machst und dich so einsetzt <3 alles alles Liebe für dich!

  • Marie
    Posted at 11:43h, 19 Dezember Antworten

    Liebe Laura, was für ein wundervoller Podcast <3 eine Freundin von mir war 2016 für zwei Monate in einem winzig kleinen Projekt in Kenia in dem es um die Schulbildung von HIV-Waisen geht. Sie hat das Projekt nach Deutschland gebracht und seitdem sammeln wir Spenden für ein Community Building in dem die Kinder lernen, Hausaufgaben und Nachhilfe bekommen können. Nun werden noch die Schulbücher benötigt. Das Projekt ist einfach ganz besonders, weil es auf einer winzigen. Insel im Victoria See beheimatet ist und ohne meine Freundin keinen Zugang zu europäischen Spendengeldern hätte. Außerdem wurde es von dem Einheimischen David ins Leben gerufen, der all seine Kraft, seine Zeit und sein Geld dafür investiert und wohl auch in 10 oder 20 Jahren noch vor Ort sein wird. Hier ist der Link zur Facebook Seite auf der man auch den
    Fortschritt des Projekts mitverfolgen kann https.facebook.com/profile.php?id=351074551950880&ref=content_filter

    • Marie
      Posted at 11:45h, 19 Dezember Antworten

      Sorry der Link zu dem Kenia Projekt funktioniert irgendwie nicht, daher hier nochmal: https://m.facebook.com/wagego/

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 14:52h, 30 Dezember Antworten

      tolles Projekt liebe Marie, danke dir fürs Teilen 🙂

Hinterlasse hier deinen Kommentar