18 Sep #220 Podcast: Wie du die lichtvollste Version von dir selbst wirst – Interview Special mit Bahar Yilmaz

Wie uns Licht und Dunkelheit in unserer stärkste Energie bringen

Ich freue mich so sehr, in dieser Podcastfolge eine gute Freundin und wundervolle Kollegin von mir zu Gast zu haben: Bahar Yilmaz. Bahar begleitet als Coach und Autorin Menschen dabei, ihre Spiritualität zu leben. In diesem Gespräch teilen wir Anekdoten aus unserem eigenen Leben und es ist ein Austausch mit ganz viel Inspiration und Tiefgang.

Ich habe mit Bahar über Licht und Dunkelheit, Liebe, Hellsichtigkeit, Schmerz und Einsamkeit gesprochen und wie kraftvoll die richtige Atmung sein kann. Wir reden außerdem darüber, warum wir manchmal Dinge tun, die zwar im Außen ganz, ganz toll aussehen, die sich aber im Innen überhaupt nicht gut anfühlen.

In dieser Podcastfolge erfährst du…

  • wie du wieder zu deiner lichtvollsten Version von dir selbst zurückfindest,
  • was du gegen die Dunkelheit und Angst in dir tun kannst,
  • wie du vom Kopf wieder zurück in dein Herz kommst,
  • warum unser Atem so einfach und gleichzeitig so unendlich wichtig ist und
  • wie du deine Energie als deine wertvollste Währung für dich nutzen kannst.

Warum du durch die Dunkelheit gehen musst, um im Licht anzukommen

In vielen Menschen herrscht ein inneres Spannungsfeld zwischen ihren beiden Welten: ihrem Licht und ihrer Dunkelheit. Diese innere Zerrissenheit ist mit das Schmerzvollste, was wir spüren können, denn es sind wie zwei Kräfte, die uns in die entgegengesetzte Richtung ziehen.

Um wirklich ein glückliches und erfülltes Leben leben zu können, müssen wir uns mit diesen zwei Anteilen in uns verbinden.

Ich glaube, dass jeder von uns als Seele hier ist, um diesen Tanz zwischen den Gegensätzen zu tanzen.
Bahar Yilmaz

Dabei ist das Licht und die Liebe unser natürlichster Zustand. Wir müssen nicht nach unserem Licht fragen oder für unser Licht kämpfen. Es ist immer in uns.

Viele wollen dieses Licht und die Liebe sein, doch sie spüren es nicht. Denn es ist unsere Aufgabe, erst einmal die inneren Blockaden abzubauen, die wir gegen das Licht und die Liebe haben. Der erste Schritt dafür ist, dass wir uns mit unserer Dunkelheit und unserer Angst beschäftigen.

Das Wichtigste, was sich die Menschen bewusst machen sollten, ist: Das Natürlichste, das ich sein kann, ist meine lichtvollste Version.
Bahar Yilmaz

Wir müssen uns mit unserer Dunkelheit und unserer Angst konfrontieren, denn wenn wir sie wegdrücken oder ignorieren, geht der Schmerz nicht einfach weg. Im Gegenteil: Er findet andere Wege, wird dabei immer stärker und irgendwo wird er reinkommen und du wirst ihn fühlen.

In Wahrheit ist die größte Angst, die wir haben, die Angst vor der Angst. Wenn wir uns mit unseren Schattenseiten auseinandersetzen, werden wir plötzlich merken, dass unsere Schatten gar nicht so dunkel und furchteinflößend sind, wie wir gedacht haben. Dadurch verlieren wir die Angst vor der Angst und die Angst macht uns keine Angst mehr.

Der größte Feind in deinem Leben bist du. Wir stehen uns selbst viel zu oft im Weg.
Bahar Yilmaz

In den Schmerzmomenten gehen die meisten Menschen in den vermeintlich sicheren Ort: ihren Kopf. Doch genau hier entsteht die Angst vor der Angst, weil wir wissen, dass es etwas gibt, das stärker ist als unser bewusstes Ich, also das, was wir steuern und kontrollieren können.

Wir haben Angst vor dieser starken Energie in uns, dabei ist sie unsere wertvollste Währung! Mit unserer Energie zahlen wir in unsere Lebensbank ein. Und das, was wir in diese Bank einzahlen, bekommen wir vom Leben zurück.

Wenn wir unsere Energie wegdrücken und sie nicht richtig nutzen, dann fehlt sie uns. Wir verschenken unsere Energie – unsere wichtigste Währung – sinnlos, weil wir gegen uns selbst ankämpfen.

Wenn wir unsere Energie zurückhalten, vergiften wir uns innerlich.
Bahar Yilmaz
Ich hoffe sehr, dass dir das Gespräch mit Bahar gefallen hat, dass du viel für dich daraus mitnehmen konntest und dass du dich jetzt auch ganz beseelt und beflügelt fühlst.
Egal wie dunkel diese Nacht ist, wenn man verbunden ist mit irgendeiner Essenz, sieht man immer irgendwo das Licht.
Bahar Yilmaz

Welche Erkenntnisse nimmst du dir aus dieser Podcastfolge mit? Hattest du einen bestimmten Kerngedanken, mit dem du jetzt weiterarbeiten möchtest?

Ich bin sehr gespannt, wie dir das Interview gefällt und freue mich auf deine Gedanken zur Folge. Kommentiere super gerne hier unter dem Beitrag oder auf Instagram @lauramalinaseiler, wie dir diese Podcastfolge gefallen hat und was du für dich mitnehmen konntest.

Links zur Folge:
Buch: Du wurdest in den Sternen geschrieben
Bahar Instagram: @baharyilmaz_official
Podcast: New Spirit – Podcast für moderne Spiritualität
Webseite: www.baharyilmaz.com

Rock on & Namasté

Deine Laura
305 Shares

16 Kommentare
  • Beate
    Posted at 12:55h, 08 Oktober Antworten

    Das Interwie mit Bahar Yilmaz und Dir hat meine Seele in so vielen Punkten angesprochen … die spitituelle Beziehung zur Oma, das Leben mit Leichtigkeit zu leben – das Zeitfenster Leben .. es sind so viele Punkte die mit mir übereingehen.
    Es gibt immer wieder Licht im Universum und durch euch ZWO wird es immer heller.
    so ein wundervoller post … den höre ich mir bestimmt noch oft an .. euch alles Liebe …. Beate

  • Melina
    Posted at 16:01h, 27 September Antworten

    Haaaaach Gott!! Ich liebe die Bahar! Und dich sowieso!! Und ihr zwei zusammen.. was soll ich sagen??!! Das interview war einfach der Wahnsinn und am Ende hab sogar ich mitgeheult!! Die Gefühle kamen so rüber 🙂

    Danke euch beiden, dafür, was ihr leistet und macht!!

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 09:33h, 02 Oktober Antworten

      Liebe Melina =) danke für deine ganz lieben Worte an die beiden zu der Folge! <3

  • Lisa
    Posted at 21:36h, 25 September Antworten

    Ein waaaaahnsinnig berührender Podcast. Bahar hat einen Teil in mir angesprochen, den ich vorher nicht kannte. Vielen Dank euch beiden! Meine Frage noch: Ist es jetzt sinnvoller Affirmationen zu verwenden, die mein negatives, kämpfendes Ich erstmal akzeptieren und ab wann starte ich dann mit komplett positiven Affirmationen?

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 09:46h, 02 Oktober Antworten

      Liebe Lisa <3 Danke für deinen Beitrag zu der Folge und deiner Frage =) Kannst du deine negative Affirmation liebevoll annehmen und trotzdem positiv formulieren? =)) Wie z.B. obwohl ich nicht immer pünktlich bin und mich selber dafür "abwerte", liebe und akzeptiere ich mich so, wie ich eben bin =) ??? Vielleicht fühlt sich das ja stimmig an und wenn nicht, sei kreativ und formuliere es selbst für dich neu um. Wir alle sind nicht perfekt und wenn sich etwas in deinem Leben nicht gut anfühlt und du eine negative Affirmation in dir hast, welche du aktuell "NOCH NICHT" ändern kannst, dann ist das eben so. Irgendwann kommt der Tag, an dem du dies vielleicht für dich wieder umformulieren kannst und dann fühlt es sich vielleicht auch wieder stimmiger an! Sei liebevoll mit dir in deinem Prozesse =) Alles Liebe deine Janine aus dem TeamLiebe <3

  • Ann
    Posted at 18:06h, 21 September Antworten

    Vielen Dank, ihr beiden, für eure wundervolle Arbeit! Ihr inspiriert mich jeden Tag auf meinem Weg, und ich bin so dankbar, dass es euch gibt! Dieses Gespräch und Interview ist eines der wundervollsten, die ich je gesehen habe, und von unendlich großem Wert für mich. Ich war zutiefst gerührt. Nochmal vielen Dank!

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 09:59h, 02 Oktober Antworten

      Liebe Ann <3 einfach toll, dass du soviel aus der Folge für dich mitnehmen konntest und dir das Interview persönlich auch soviel bedeutet! Danke für´s Teilen <3 Schön, dass es dich gibt! Alles Liebe =)

  • Rahel
    Posted at 13:04h, 19 September Antworten

    Mein liebster Podcast aller Zeiten!!! Hat mich zutiefst berührt – so viel Wärme, Weisheit, Verbundenheit, Rohheit, Tiefgang, Ehrlichkeit und Inspiration! Ich danke euch von ganzem Herzen! <3 speechless.

  • Andrea
    Posted at 08:17h, 19 September Antworten

    Woooooow, meine zwei Heldinnen gemeinsam. Das habe ich mir gewünscht 🙂 Ihr habt mich zu Tränen gerührt und so aus der Seele gesprochen. Gänsehaut-Feeling pur. Ich fühle mich sehr verbunden. Vielen Dank für alles!

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 09:56h, 02 Oktober Antworten

      Wie schön, danke liebe Andrea für deinen Beitrag! Ich hoffe sehr, du konntest viel inspirierendes aus der Folge für dich mitnehmen =) Herzensgruß Janine

  • Marlise v. E.
    Posted at 21:52h, 18 September Antworten

    Was für für ein wundervolles Gespräch ihr miteinander geführt habt…und mir schien, es ist eine echte Nähe zwischen euch entstanden.
    Zeitweise kullerten mir die Tränen, so nah gingen mir die Themen.

    Bahar, ich habe schon einiges in deinen Online-Trainings lernen und erfahren dürfen….und ich liebe dich dafür. Mit meinen 68 Jahren bleibe ich interessiert mein Licht strahlen zu lassen und ich fühle mich am meisten verbunden, wenn das Kind Marlise in mir lacht, tanzt und vor allem singt.

    Danke euch beiden für das berührende Gespräch!

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 09:55h, 02 Oktober Antworten

      Liebe Marlise, danke für deinen wundervollen Beitrag! Das Alter spielt absolut keine Rolle im Leben, sein eigenes Licht jeden Tag strahlen zu lassen und ich wünsche dir noch ganz viel tolle Momente mit der “kleinen Marlise” in dir =) Genieße dein Leben, es ist kostbar und einzigartig! Alles Liebe zu dir <3

  • Sabine
    Posted at 21:50h, 18 September Antworten

    Danke liebe Laura für die wie schon so so oft schon inspirierenden wertvollen und wunderschönen Gedanken

  • Silvia
    Posted at 21:40h, 18 September Antworten

    Ihr beide berührt mich so sehr! Zwei Diamanten in diesem Universum! Danke, danke, danke!

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 09:52h, 02 Oktober Antworten

      Danke für deinen tollen Beitrag =) Eine schöne Vorstellung, dass Laura und Bahar zwei strahlende Diamanten in unserem Universum sind und die Welt hier heller erstrahlen lassen <3 Alles Liebe zu dir <3

  • Petra Uhe
    Posted at 19:03h, 18 September Antworten

    Das Interview mit Bahar Yilmaz hat mir aus der Seele gesprochen. Ich (48) kann sie und ihre Grossmutter gut verstehen. Danke an Bahar für die vielen wunderbaren Botschaften und ihren Mut, öffentlich über Spiritualität, Ängste, Scheitern, Tod, Verlust, Schattenarbeit und Einsamkeit zu sprechen.

Hinterlasse hier deinen Kommentar