22 Jan #238 Podcast: Wie du für deine Idee losgehst, auch wenn alle anderen daran zweifeln – Interview Special mit Perrine Schober

Höre auf deine eigene Stimme, statt dich von den Stimmen im Außen ablenken zu lassen

Heute ist Mittwoch und das bedeutet: Es gibt eine neue Podcastfolge! Ich hatte wieder einen ganz inspirierenden, powervollen Menschen bei mir im Interview, nämlich Perrine Schober. Ich liebe die Geschichte von Perrine so sehr, denn sie hatte vor 4 Jahren eine Idee, von der alle dachten, dass sie nicht funktioniert, aber Perrine hat mit allen Glaubenssätzen und Widerständen aufgeräumt, ist dem Funken in ihrem Herzen gefolgt und hat gezeigt, dass es doch möglich ist. Heute bietet sie mit ihrem Unternehmen Shades Tours Städtetouren mit Obdachlosen an, hat 18 Mitarbeiter und baut die Standorte weiter aus.

Perrine und ich sprechen darüber, wie es ist, wenn man etwas macht, von dem viele denken, dass es nicht geht, welche Schritte sie konkret gegangen ist und was ihr dabei geholfen hat. Perrine teilt außerdem wertvolle Infos und Geschichten über Obdachlose, denn hier gibt es leider noch immer eine große Bildungslücke in unserer Gesellschaft. Das Interview ist total empowernd und ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Anhören!

Im Gespräch mit Perrine Schober erfährst du:

  • wie du mehr auf deine innere Stimme hören kannst,
  • welche Fragen du dir stellen kannst, um zu wissen, ob du mit deiner Idee wirklich losgehen solltest,
  • wie du dir ein Umfeld aufbaust, das dir Kraft gibt und
  • warum es so magisch ist, wenn wir unser Herz mutig schlagen hören und ihm folgen.

Warum es so kraftvoll ist, auf die eigene Stimme zu hören

So viele Menschen haben ein Calling in sich, diesen Ruf im Herzen, der sie in eine bestimmte Richtung zieht, aber oft bekommen sie von Außen negatives Feedback und Widerstand und dieser Funke in ihnen erlischt. Ich stelle mir das immer wie bei einer Kerze vor, die mit einem Kerzenlöscher einfach ausgemacht wird.

Vor allem wenn du etwas Unkonventionelles vorhast, wird es Menschen geben, die dir sagen werden, dass es nicht geht, dass du das nicht machen solltest und dass du lieber alles so lassen solltest, wie es ist.

Doch statt sich von diesen Stimmen im Außen ablenken zu lassen, ist es viel wichtiger auf unsere eigene Stimme zu hören und in uns selbst reinzufühlen.

Wenn man auf die Schnauze fällt, erholt man sich davon eher, als es nicht probiert zu haben.
Perrine Schober

Perrine hat im Interview 4 kraftvolle Fragen geteilt, die sie sich damals gestellt hat, um in sich reinzuspüren und eine Entscheidung zu treffen:

  • Bin ich der/ die Richtige dafür?
  • Macht es Sinn?
  • Begeistert mich die Idee so sehr, dass ich durchhalten werde?
  • Wie weit bin ich bereit zu gehen?

 

Es wird Tage geben, an denen du dir genau diese Fragen stellen wirst, weil es gerade schwer ist, du an dir zweifelst und am liebsten alles hinschmeißen würdest. Aber genau dann kennst du deine Antworten und kannst dich mit ihnen verbinden.

Es ist nicht immer leicht, aber es ist so viel einfacher in der Früh aufzustehen, wenn man weiß, wofür man all das tut.
Perrine Schober

Ein wichtiger Schritt ist, dass du dich mit Menschen verbindest, die dich verstehen können, dass du mit ihnen über deine Idee sprichst, Neues ausprobierst und dass du dir ein empowerendes Umfeld aufbaust.

Teile deswegen gerne in den Kommentaren hier auf dem Blog oder auf Instagram @lauramalinaseiler, welche Idee der Funke in deinem Herzen ist! Lasst uns gemeinsam in der Community austauschen und unterstützen.

Ich hoffe, dass dich diese Folge mit Perrine auch so berührt hat und dich inspiriert, mit deinem Licht die Welt heller zu machen. Ich bin sehr gespannt, wie dir das Interview gefällt und freue mich auf deine Gedanken dazu.

Mir hat es geholfen, zu schauen, wo meine Ängste sind und sie kurz abzustecken und dann zu sagen: Du hast eigentlich nichts zu verlieren.
Perrine Schober

Links zur Folge:
https://www.shades-tours.com
Persönlichkeitstest: https://www.16personalities.com/de

Rock on & Namasté

Deine Laura
303 Shares

10 Kommentare
  • Cornelia Braun
    Posted at 18:21h, 23 Januar Antworten

    super inspirierend, viele praktische Tipps . Ich konnte viele Parallelen zu meiner Laufbahn erkennen:-)

    • Nina - TeamLiebe
      Posted at 09:36h, 27 Februar Antworten

      Liebe Cornelia,

      super schön, dass du dir Inspiration und Tipps aus der Folge mitnehmen konntest 🙂 Dann ganz viel Freude bei der Umsetzung <3

      Alles Liebe für dich Nina aus dem TeamLiebe

  • Gisela Storz
    Posted at 11:08h, 23 Januar Antworten

    Liebe Laura, den Podcast mit Peririne fand ich besonders interessant-alle anderen zwar auch, aber hier ging es mal um etwas, das nicht so direkt mit der Eso-Scene verbunden ist und das finde ich besonders wichtig. Ich bin 70 Jahre alt und möchte schon lange die Welt verbessern, aber du machst Mut und zeigst, wie es wirklich gehen könnte.Ich habe (unter Gisela Preuschoff) viele Bücher geschrieben, bin im Leben oft gescheitert und habe Trauriges(und Schönes!) erlebt. Zur Zeit unterrichte ich an einer Grundschule. In mir schlummern aber auch noch Ideen und du inspirierst mich immer wieder. Danke dafür von Herzen!
    Gisela Storz

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 15:21h, 24 Januar Antworten

      Hallo liebe Gisela, richtig klasse, dass du aus der Folge nochmal eine große Portion Mut für dich gewinnen konntest und hoffentlich mit nimmst um auch weiterhin noch deine Ideen und Ziele zu verfolgen!!!! Sehr bewundernswert! Alles alles Liebe und Gute für dich, Janine aus dem TeamLiebe <3

  • Johanna
    Posted at 10:58h, 23 Januar Antworten

    Liebe Laura und liebe Perrine,
    vielen Dank für die tolle Podcast Folge! Es ist einfach unglaublich inspirierend, was ein Mensch alles bewirken kann, wenn er nur an seinen Traum glaubt.
    Am Ende des Interviews hat Perrine ein typisches französisches Sprichwort gesagt. Leider habe ich es nicht ganz verstanden.. Gibt es eine Möglichkeit, dass einer von euch beiden mir die französischen Zeilen zukommen lassen könnte? Ich wäre euch so dankbar dafür!
    Vielen lieben Dank, Johanna

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 15:17h, 24 Januar Antworten

      Liebe Johanna, danke für dein Kommentar zu der Folge und so schön zu lesen, dass auch dich diese so inspirieren durfte! Das mit dem Sprichwort, versuche ich in Erfahrung zu bringen und teile es dann gerne nochmal unter dem Beitrag mit dir =) Einen lieben Herzensgruß an dich! <3

  • Ilsemarie
    Posted at 10:15h, 23 Januar Antworten

    Liebe Laura, liebe Perrine,
    vielen Dank für das herzliche Gespräch.

    Für mich war es sehr hilfreich weil ich seit kurzem ein Ehrenamt in der Bahnhofsmission habe und
    bei jedem dem ich das vorher erzählte nur Gegenargumente erfuhr.,
    aber ich habe auf mein Herz gehört.

    Inzwischen habe ich mich dort schon eingelebt und merke immer mehr das der Kontakt sehr angenehm ist.

    Liebe Grüße
    Ilsemarie

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 15:11h, 24 Januar Antworten

      Danke dir liebe Ilsemarie für deine Worte und auch für dein soziales Engagement =) So wertvoll und wichtig für unsere Gesellschaft! Alles Liebe für dich <3

  • Matthias Lotz
    Posted at 12:57h, 22 Januar Antworten

    Liebe Laura, liebe Perrine, ich bin sehr beeindruckt von deinem Interview, von eurem Gespräch und von deiner Idee, Perrine. Ich werde mir das noch mal genauer ansehen. Ich habe vor vielen Jahren selbst, als ich in Frankfurt war, ein bisschen mit obdachlos und gearbeitet und bin dafür verlacht worden. Ich weiß, wie viel Glück es braucht,gesund und sesshaft zu sein bzw. zu bleiben, und wie schnell jemand obdachlos wird, der vorher nie daran gedacht hat. Es sind alles Menschen, die auf der Straße leben, und wenn wir dies nicht tun, dann deshalb, weil das Glück uns hold gewesen ist. Denn es kann letztlich jeden treffen. Noch mal ganz ganz herzlichen Dank für dieses wertvolle Gespräch:).

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 15:09h, 24 Januar Antworten

      Lieber Matthias, danke für deinen Beitrag zu der Folge mit Perrine & richtig schön, dass dich diese so inspirieren konnte! =)

Hinterlasse hier deinen Kommentar