12 Feb #241 Podcast: Wie du mit dem Schmerz der Welt umgehen kannst

Siehst du auch diese riesengroße Chance, die wir gerade auf der Welt haben?

Die neue Podcastfolge liegt mir besonders am Herzen, denn es geht um ein Thema, über das ich mir viele Gedanken mache und ich weiß, dass es noch viele andere gibt, die sich auch diese Fragen stellen: Wie gehe ich mit all diesen Krisen um, die in der Welt stattfinden? Wie gehe ich damit um, dass eine Milliarde Tiere in Australien bei Waldbränden sterben? Wie gehe ich damit um, dass unsere Meere komplett mit Plastik verseucht sind? Wie gehe ich damit um, dass die Tierhaltung so ist, wie sie ist? Wie gehe ich mit all den Flüchtlingen um, die über das Mittelmeer nach Europa kommen und dass es dafür noch keine Lösung gibt? – Wie gehe ich mit all diesen Themen um und mit all diesem Schmerz und dem Gefühl der Hilflosigkeit?

Ich möchte mit dir darüber sprechen, was da mein Weg ist und wie ich es schaffe, kraftvoll zu bleiben. Ich teile 3 Punkte mit dir, die du vielleicht auch für dich und dein Leben nutzen kannst. Für den Fall, dass du dich auch manchmal völlig überwältigt und hilflos fühlst, es dir das Herz zerreißt und nicht weißt, wie du umgehen sollst mit allem, was auf dieser Welt passiert, ist diese Folge genau das Richtige für dich.

In dieser Podcastfolge erfährst du…

  • wie du Hilflosigkeit in Hoffnung shiften kannst,
  • warum Krisen auch immer etwas Gutes für uns bereithalten,
  • wie und wo du anfangen kannst, die Welt zum Positiven zu verändern und
  • welche Technik dir sofort hilft, dich wieder mit der Harmonie zu verbinden.

Wie du die Veränderung sein kannst, die du dir in der Welt wünschst

So vielen Menschen ist in den letzten Jahren das Herz immer schwerer geworden, wenn sie sich angeschaut haben, was auf der Welt passiert. Auch mich hat das eine zeitlang belastet und mir kommt es oft so vor, als schwappt eine Welle der Hilflosigkeit über mich drüber und ich spüre diesen Weltschmerz. Ich habe mich gefragt: Wie geht man damit um? Wie lässt man sich davon nicht lähmen? Wie macht man weiter? Denn ich glaube, dass alles, was gerade passiert, auch etwas Gutes hat!

Ich habe so viel Hoffnung! Ich habe die Hoffnung, dass all das, was gerade auf der Welt passiert, letztlich eine Möglichkeit für uns ist, um aufzuwachen und gemeinsam etwas zu verändern. Ich glaube, gerade ist es die beste Möglichkeit, dass wir gemeinsam etwas shiften und die Welt erschaffen, in der wir wirklich leben möchten. Eine Welt, die wieder im Einklang ist mit der Natur, mit den universellen Gesetzen, mit dem Herzen und mit Mitgefühl.

Hoffnung ist das, was uns zu besseren Menschen macht. Hoffnung ist das, was uns zum Leuchten bringt.

Ich glaube, die Lösung für die meisten unserer Probleme ist, dass wir wieder in unser Herz zurückkommen. Wir sind so getrennt von unserer eigenen Wahrheit, von dem, wer wir wirklich sind und von der Liebe und dem Mitgefühl in uns. Die Trennung, die wir haben gegenüber anderen und uns selbst, ist auch das, was draußen passiert.

Alles, was gerade im Außen passiert, ist ein Ausdruck von dem, was in uns passiert. All die Angst, all die Kriege, all das Leid im Außen sind eine direkte Reflektion von der Angst in uns selbst. Der Schmerz im Außen ist der Schmerz im Innen.

Das Brennen des Feuers ist nichts anderes als das Brennen, das wir alle in uns haben, aber nicht dieses positive Brennen für etwas, sondern wir verbrennen uns an etwas. Wir verbrennen uns an den Berufen, die wir nicht mögen, an Dingen, die wir tun, aber eigentlich gar nicht tun wollen, an der Wahrheit in uns, die wir nicht leben.

Was uns oft so lähmt, ist diese Größe der Krise, aber Veränderungen fangen immer im Kleinen an. Du brauchst nicht die ganze Welt verändern. Fang in der Welt in deinem direkten Umfeld und in deiner inneren Welt an.

Wenn du in deinem Mikrokosmos, also in deinem direkten Umfeld, in deiner Familie, im Freundeskreis, auf deinem Weg zur Arbeit oder in deinem Supermarkt, die Welt erschaffst, in der du insgesamt leben möchtest, dann gewinnt auch die ganze Welt!

Die wichtigste Aufgabe, die wir alle außerdem haben, ist, dass wir in uns Frieden schaffen. Das sollte dein Fokus sein, wenn du wirklich etwas verändern möchtest. Wenn du all die Wunder, all die Liebe und all das Licht in dir siehst, dann fängst du an, das auch überall im Außen zu sehen.

Für mich ist es eines der wichtigsten Dinge, in mir die Welt zu erschaffen, die ich gerne im Außen sehen will.
Ich hoffe sehr, dass dich diese Podcastfolge inspiriert und dir hilft, kraftvoller mit diesen Themen umzugehen, die es gerade gibt auf der Welt. Was war deine wertvollste Erkenntnis? Welche weiteren Gedanken hast du vielleicht dazu? Schreib mir gerne hier unter dem Beitrag oder in die Kommentare bei Instagram @lauramalinaseiler, wie dir diese Podcastfolge gefallen hat und was du für dich mitnehmen konntest. Ich schicke dir eine riesengroße Umarmung! Danke, dass du bereit bist, einen Unterschied auf dieser Welt zu machen. Es ist so schön, dass es dich gibt!
In all den Krisen, die passieren, ist für uns immer eine Botschaft.
Wenn du gerne tiefer in deinen Veränderungsprozess eintauchen, dich mehr mit deinem höchsten Selbst verbinden und deine Energie auf eine neue Ebene heben möchtest , dann komm in die Rise Up & Shine Uni®! Wir öffnen gerade zum zweiten Mal die Tore dieses Jahr. Wenn du das Gefühl hast, dass dir das hilft, dann nutze die RUSU. Sie ist für dich da! Du kannst dich noch bis zum 17.02. anmelden. Alle Infos dazu findest du hier:

 

Rock on & Namasté

Deine Laura
112 Shares

6 Kommentare
  • Gitte
    Posted at 08:01h, 21 Februar Antworten

    Liebe Laura,

    ich mag dich und das, was du der Welt schenkst sehr.

    Was aber sehr störend wirkt, dass du dich mit sehr vielen Weisheiten (Aphorismen) schmückst, dessen eigentliche Urheber andere große, berühmte Weisheitslehrer der Gegenwart oder Vergangenheit sind. Das mag dem Durchschnittsmenschen nicht auffallen, wohl aber anderen Weisheitslehrern und Philosophen. Du stellst einfach nur zwei Worte um oder benutzt ein Synonym und schreibst dann deinen Namen darunter.

    Hast du das wirklich nötig?
    Geh doch mal in dich und frage dich, WARUM du das machst und wem das in WAHRHEIT dienen soll?

    Liebe Grüße Gitte

  • Georg
    Posted at 21:25h, 13 Februar Antworten

    Liebe Laura,
    Du begleitest mich jetzt schon über ein Jahr. Ich konnte viel in mir innen und außen verändert. Jetzt kann ich Dir sehr gut folgen, danke für Deine sehr wertvolle Arbeit.
    Alles Gute, viele Grüße von Georg

  • Sandra
    Posted at 19:04h, 13 Februar Antworten

    Vielen Lieben Dank Laura..dein sein und tun ist Heilung!
    Herzlichst Sandra

  • Matthias kramer
    Posted at 01:13h, 13 Februar Antworten

    Hy lura wir meine kirstin und ich sind gerade seit 6 Wochen in Australien.. Was bei uns in Deutschland aus dem Aussyland gezeigt wird ist wirklich total übertrieben. TOTAL.die jungs hier haben das meiste echt in Griff. Sicherlich ist es echt traurig das auf Känguru Island ca. 35000 Koalas ihr Leben lassen mussten aber wir sehen hier ,und wir gehen schon echt mit offenen Augen durch die Welt was das für ein toller Kontinent ist. Die Menschen hier sind echt bei sich.
    Sehr netter Potcast mit deinem Paul.wir sind gerade in Margaret River an einem richtig geilem surfspot. Leider habe ich vor ca. 35 Jahren das windsurfen aufgegeben. Nu sind die 3 Kinder groß und aug einem gutem Weg. Vielleicht fahre ich jetzt mal wieder nach Fehmarn wenn meine selbstständige Arbeit das zulässt. Grüße aus Australien auch an deine Familie. Matthias und kirstin kramer .

  • Ulrike
    Posted at 18:17h, 12 Februar Antworten

    Danke, danke, danke!

  • Sigune
    Posted at 15:16h, 12 Februar Antworten

    Liebe Laura 🥰
    Wunderbar und für mich wirklich lernbar was du sagst 👍
    Das ist auch mein Motto jeder kann bei sich und um sich herum etwas tun jeder kleine Schritt ist wichtig🙏🏻♥️
    Ich habe mich sehr in deinen Worten wiedergefunden ich danke dir dafür🙏🏻🙏🏻🙏🏻🥰
    Liebe Grüße Sigune 🙏🏻🙏🏻🙏🏻♥️

Hinterlasse hier deinen Kommentar