30 Sep #271 Podcast: Wie du besser auf dich selbst achten kannst

Was brauchst du gerade wirklich?

Vielleicht kennst du das auch, dass du dir vornimmst mehr auf dich zu achten, aber verfällst dann doch wieder in dieselben alten Routinen, von denen du eigentlich weißt, dass sie dir nicht gut tun.

Kommt dir einer dieser Punkte bekannt vor?

  • Bis spät in die Nacht Netflix zu schauen anstatt früh schlafen zu gehen?

  • Doch schnell zwischen Tür und Angel ein Müsli essen, anstatt in Ruhe zu frühstücken?

  • In dem Job zu bleiben, der dir vielleicht Anerkennung von Außen bringt, von dem du aber weißt, dass er dir nicht gut tut?

Super, dann geht’s dir wie mir 🙂 Und deswegen gibt’s heute genau zu dem Thema eine neue Podcastfolge. Die Folge ist von mir für dich und diesmal auch ein bisschen für mich selbst.

So oft wissen wir, was eigentlich gut für uns wäre, tun es aber nicht. Warum ist das so? Genau darüber spreche ich in dieser Folge und auch darüber, was du tun kannst, um besser auf dich selbst zu achten, dich mehr zu ehren und liebevoller mit dir selbst zu sein. Ich teile mit dir, warum die Arbeit an unserem Selbstwert so wichtig ist und wieso Vergebung ein wichtiger Schlüssel für einen liebevollen Umgang mit dir selbst ist.

Ich wünsche dir ganz viel Freude damit!

In dieser Podcastfolge erfährst du…

  • warum es im Leben so wichtig ist, gesund zu sein,
  • wie du besser auf dich selbst achten kannst,
  • was dein Verhalten mit deinem Selbstwert zu tun hat,
  • wie du die Beziehung zu dir selbst stärken kannst und
  • was wir kommunizieren, wenn wir uns selbst nicht achten.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erlaube dir, vollkommen glücklich zu sein

Häufig denken wir, dass Selbstfürsorge oder ein starkes Selbstwertgefühl egoistisch seien. Dabei ist es das genaue Gegenteil: Umso besser es dir geht, umso mehr kannst du dich auch um andere kümmern. Es ist also eher egoistisch, wenn du dich nicht um dich kümmerst.

Ich bin es wert, dass ich all meine Liebe und Zuneigung erhalte.

Um die Beziehung zu dir selbst zu ehren und zu nähren, frage dich…

  • Was kann ich für mich tun?
  • Was brauche ich gerade wirklich?
  • Wie kann ich mir erlauben, jeden Tag ein bisschen mehr Raum für mich zu schaffen?
  • Wofür möchte ich mich selbst anerkennen?
  • Wem und was kann ich vergeben?
Wenn wir uns nicht erlauben, uns unsere eigenen Schatten anzugucken, dann können wir auch nicht unser Licht erkennen.

Für mich war es vor einigen Jahren ein echter Gamechanger, zu erkennen, dass wir oft nicht vollkommen glücklich und erfolgreich sind oder uns selbst achten, weil wir damit noch etwas kommunizieren. Wir verharren noch in Verurteilungen gegenüber anderen Menschen wie zum Beispiel den Eltern. Durch alte Vorwürfe kommunizieren wir immer noch unbewusst, dass jemand anderes schuld daran ist, dass wir nicht glücklich, erfolgreich usw. sind. Wir denken vielleicht: Weil meine Eltern mich damals nicht bei dieser Sache unterstützt haben, kann ich mich heute nicht selbst achten und gut für mich sorgen.

 

Wusstest du, dass die Kraft der Vergebung wissenschaftlich belegt ist? Wenn du jetzt mehr in das Thema eintauchen möchtest, dann finde mit diesem 5-minütigen Persönlichkeits-Test heraus, welcher Vergebungstyp du bist und lerne deine Art zu vergeben kennen.

Und wenn du noch tiefer einsteigen und mehr über Vergebung lernen möchtest, dann empfehle ich dir von Herzen meinen Onlinekurs LÖWENHERZ. Hast du das Gefühl, dass es Zeit ist mit deiner Vergangenheit Frieden zu schließen und möchtest du lernen, wie du die geheime Kraft der Vergebung nutzen kannst? Dann melde dich jetzt zu LÖWENHERZ an.

Alles, was wir uns für die äußere Welt wünschen, fängt in uns selbst an.

Ich hoffe sehr, dass dich diese Folge inspiriert und einlädt, dich selbst wieder mehr zu achten, liebevoller mit dir selbst zu sein und dir wirklich Raum für dich zu nehmen.

Was war deine wertvollste Erkenntnis? Wie geht es dir mit dem Thema? Was hilft dir dabei, gut auf dich selbst achtzugeben?

Schreib mir gerne hier unter dem Beitrag oder in die Kommentare bei Instagram @lauramalinaseiler, wie dir diese Podcastfolge gefallen hat und was du für dich mitnehmen konntest.

Wenn du gerne tiefer in das Thema Stärkung des eigenen Selbstwertes einsteigen möchtest, alle Blockaden loslassen und in deine ganze Power kommen möchtest, lade ich dich von Herzen zur Rise Up & Shine Uni® ein! Die RUSU startet wieder im Januar 2021 und du kannst dich jetzt schon auf die Warteliste eintragen.

 

Rock on & Namasté

Deine Laura

Merke dir die Folge auf Pinterest, um sie später leicht wiederzufinden 🙂
1K Shares

7 Kommentare
  • Kathrin
    Posted at 12:17h, 04 Oktober Antworten

    Hallo liebe Laura….. 😀

    Es ist sooooo schön und wunderbar wie du innerlich strahlst bei Folge 271. Es ist so wundervoll wie du schüchtern selbst feststellst, dass du es doch auch für dich selbst aufgenommen hast.
    Hehe ich musste so grinsen.
    Aber genau dies ist es. Die Dinge tun, die uns selbst gut tun. Es ist erlaubt. Es ist das große Ganze.
    Dies war mein allererster Podcast, den ich von dir gehört habe.
    Ich habe mich sooo gefreut. Denn ich hatte hatte eigentlich nur eine Viertelstunde Zeit vor einen Termin. Ich wollte doch eigentlich lieber eine Herzmeditation machen doch deine Liebe, die du ausgestrahlt hast, deine Echtheit am Anfang, deine Geschichte aus dem Leben mit dem weisen alten Mann, hat mich weiter hören lassen…. 😀
    Und siehe da…. du machst doch glatt eine Herzmeditation. Obwohl du dies sonst nicht machst 😉 Ich habe mich soooo gefreut. Ich bin so dankbar zu spüren was ich brauche. Und die Dinge passieren einfach,…. sie kommen zu mir.
    Alles Liebe Dir weiterhin und gönn Dir die Pausen, die dich regenerieren bei all deiner Arbeit.
    Jetzt würde ich hier an dieser Stelle Herzsmileys senden.
    😀

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 14:21h, 05 Oktober Antworten

      Liebste Kathrin, danke von Herzen für deine ganz wundervollen und herzerwärmenden Zeilen an Laura. Deine kleine Geschichte aus dem Alltag zeigt uns doch einfach wieder nur, dass alles zu uns im richtigen Moment kommt wie die Meditation zu Beginn der Folge und wir dem Fluss des Lebens vertrauen dürfen. Ich hoffe sehr, dass du es dennoch rechtzeitig zu deinem Termin geschafft hast 😉 *hehe*! Fühl dich von Herzen umarmt und ich wünsche dir alles Liebe <3 deine Janine aus dem TeamLiebe Laura Seiler

  • marita Giesin
    Posted at 18:58h, 02 Oktober Antworten

    Hallo Zoe,
    deinen Ärger verstehe ich nicht ganz. Ohne die Hygieneregeln kämen weit mehr und viel schlimmer Menschen zu Schaden ; viele würden sterben. Was ist das Tragen einer Maske im Vergleich zu vielen schwerstkranken Menschen, oder auch Sterbende mit Atemnot…In Ländern, wo das Virus ignoriert oder bagatellisiert wird, haben wir ja gesehen , was passiert ! ( USA, Brasilien…)
    Ich sehe die Einhaltung der Regeln als solidarische Leistung für kranke, chronisch kranke und ältere Menschen, und bin stolz auf eine Gesellschaft, die dies überwiegend handhabt.
    Die eigene persönliche ” Freheitsbeschränkung ” spielt doch aus meiner Sicht eine untergeordnete rolle. Das ist doch die eigentliche ” Nabelschau ” der Leute…
    Zoe, solltest du einmal mit einem schwer an Covid 19 erkrankten menschen gesprochen haben, wüsstest du , was ich meine.
    Das wir in Deutschland relativ gut bisher durch die Pandemie kamen, liegt zu einem großen teil daran, dass die meisten Menschen frühzeitig die Regeln versucht haben einzuhalten.
    Ich arbeite seit 34 Jahren im Krankenhaus als Pflegefachkraft.
    Mit freundlichen Grüßen
    Marita

  • Zoé
    Posted at 20:43h, 01 Oktober Antworten

    Sag mal Laura, weißt du eigentlich was in deiner facebook-Gruppe abgeht? Ich würde dir ja gern privat schreiben, allerdings fängt dein Team ja alle Nachrichten ab.
    Was ist eigentlich deine Botschaft?
    Ich wurde mal eben aus der Teamliebe Gruppe geworfen( ohne PN oder sonstiges) weil ich darauf hingewiesen habe, dass ich es unpassend finde von sich ein Foto mit Maske zu zeigen, wenn in der Gruppe doch das Thema Corona/Masken außen vor bleiben sollen, damit man sich weiterhin um die positiven Aspekte des Daseins kümmert. Einige Mitglieder wiesen darauf hin, dass es ihnen mit den Masken nicht gut gehe. Gerald Hüther hat davon gesprochen, was das Masketragen psychisch mit uns macht, insbesondere auf die Folgen bei Kindern. Mein Einwand, dass ein solches Bild anhand eurer Gruppenregeln doch eher unpassend sei wurde ignoriert und auf die Normalität im Arztwartezimmer hingewiesen. Ihr ignoriert also eure eigenen Regeln und zeigt in der Gruppe die vielgepriesene neue Normalität? Ist das dein Ernst, Laura- oder weißt du nur nicht was die Admins in deiner Gruppe anstellen? Im Uniklinikum Scheswig-Holstein müssen Kinder ab einem Lebensjahr nun Maske tragen. Ist es das was du dir auch für deinen Sohn wünschst in unserer “neuen Normalität”? Dient deine Gruppe eigentlich nur dazu, dass die Leute Nabelschau betreiben und die Füße still halten? Um nicht hinzuschauen was in der Welt und bei uns passiert? Im Übrigen verfassungswidrig und zum Schaden tausender Menschen. Wahrscheinlich ziehst du dich sowieso zurück und machst es dir mit deiner Familie auf Hawaii nett. Ich gehe mitlerweile nicht davon aus, dass deine Wahrheit wahrhaftig ist- sondern dass sie zu verhindern versucht einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Schade, um die viele Lebenszeit, in der ich deinen Poadcast von Anfang an mitverfolgt habe, die RUSU und die Bücher die ich gekauft habe. So geht ihr also mit Leuten um, die eure Arbeit unterstützt haben. Ein Buisnes, mehr ist es nicht, Mittel zum Zweck um gut daran zu verdienen! SCHADE!

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 12:23h, 07 Oktober Antworten

      Hallo liebe Zoe, danke für deinen Beitrag und deine Ansicht dazu! Das Thema zu Corona hat generell in allen Bereichen unseres Lebens im Moment sehr viel Diskussionspotential und jeder hat dazu natürlich auch seine eigene Meinung und Realität, welche er/sie vertreten möchte. Das ist natürlich auch vollkommen in Ordnung so, allerdings soll dieses spezifische und sehr präsente Thema nicht der Fokus innerhalb unserer Gruppen sein, dafür gibt es sicherlich genügend andere Plattformen und Bereiche. Unsere Gruppen sind für Menschen, welche sich inspirieren lassen möchten und sich gegenseitig empowern sollen. Dabei ist ein freundlicher und liebevoller Austausch untereinander die Grundvoraussetzung dafür. Jedes Mitglied sollte sich deshalb auch an die Gruppenregeln halten. Danke für dein Verständnis und alles Liebe für dich, Janine aus dem TeamLiebe

  • Heike
    Posted at 14:21h, 30 September Antworten

    Dein Podcast kam zur rechten Zeit zu mir, kam mir doch heute morgen beim Aufwachen der Gedanke “Ich darf nicht glücklich sein. Ich hab es nicht verdient glücklich zu sein”.
    Danke dir für dein Erzählen deiner eigenen Erfahrungen. Die Erkenntnis, dass möglicherweise eine unbewusste Kommunikation mit den Eltern oder Person aus der Vergangenheit besteht. Auch diesen Gedanken hatte ich tatsächlich schon mal vor wenigen Monaten: was, wenn ich diesen Glaubenssatz trage weil ich mich sonst “besser” stellen würde. Weshalb könnte ich der Meinung sein das nicht verdient zu haben oder es mir verbieten zu müssen, um “was genau” zu erreichen?
    Dein Podcast ist ein Geschenk für mich heute, ein Ansatz um da hin zu schauen.
    Ich danke dir sehr für deine offene und authentische Art dich mitzuteilen.
    Herzensgrüsse von Heike

    • Janine TeamLiebe
      Posted at 14:30h, 05 Oktober Antworten

      Hallo liebe Heike, danke für deinen so wertvollen Beitrag zu der Folge und wie du so schön erwähnst, es ist ein Ansatz bzw. eine Einladung an uns, seine eigene Glaubenssätze zu hinterfragen und ermöglicht uns neue Erkenntnisse zu gewinnen, damit wir uns selbst wider erlauben “glücklich zu sein”! Fühl dich von ganzem Herzen umarmt, deine Janine <3

Hinterlasse hier deinen Kommentar