07 Mrz # 142 Podcast: Wie du den Mut entwickelst, dein eigenes Ding zu machen – Interview mit Dr. Kasia Mol-Wolf

Dr. Kasia Mol-Wolf flüchtete mit 7 Jahren mit ihrer Mutter von Polen nach Deutschland und wuchs in München auf.

Sie lernte von dem Durchhaltevermögen und dem Optimismus ihrer Mutter, dass es für jedes noch so großes Problem eine Lösung geben wird. Sie studierte Jura und träumte währenddessen davon eines Tages für ein Magazin wie Marie Claire zu arbeiten.
Heute ist sie die Geschäftsführerin vom EMOTION Magazin und hat sich ihren ganz eigenen Traum damit erfüllt.

In unserem Interview spreche ich mit Kasia über ihre Kindheit, die Flucht aus Polen, die Beziehung zu ihrer Mutter und wie sie damals das EMOTION Magazin vom Verlag kaufte, weil sie in dem Magazin ein großes Potential erkannte.

In dieser Podcastfolge erfährst du:

  • Warum ein gesunder Optimismus dich durch jede Krise tragen kann
  • Warum es so wichtig ist, schnell aus dem Opfermodus wieder herauszukommen
  • Wie du mit deiner Begeisterung deine Träume wahr werden lassen kannst
  • Wie du Durststrecken durchhältst und dich nicht klein kriegen lässt
  • Warum es so wichtig ist, auf deinen Bauch und deine Gefühle zu hören
  • Wie du das Vertrauen in dich selbst und deinen Weg entwickeln kannst

 

Podcast: Wie du den Mut entwickelst, dein eigenes Ding zu machen - Interview mit Dr. Kasia Mol-Wolf Klick um zu Tweeten

Schreib mir gerne über Instagram, was du aus dem Interview für dich mitgenommen hast und wofür du dich begeisterst: @lauramalinaseiler

Heute ist auch die neue EMOTION Ausgabe mit der Coverstory über Laura Malina Seiler erschienen, du kannst sie hier, hier  oder ab sofort überall am Zeitschriftenkiosk kaufen.

Rock on & Namasté 

Laura Seiler Unterschrift

 

 

P.S. Bestell dir jetzt mein neues Buch und beginne die Reise zu dir selbst: Mögest du glücklich sein  (die ersten 45 Minuten gibt es auch kostenlos als Hörbuch für dich zum Download)


Meine Vision ist es, Menschen darin zu unterstützen eine gesunde und wertschätzende Beziehung zu sich selbst zu entwickeln und damit die Grundlage für ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben zu legen.

Aufgrund meines beruflichen Hintergrunds biete ich darüber hinaus auch High Performance Coachings speziell für Musiker, Spitzensportler und Manager an und begleite Menschen in Veränderungsprozessen sowie in der Umsetzung ihrer Lebensvisionen.

6 Kommentare
  • Claudia
    Posted at 12:12h, 15 März Antworten

    Ich Arbeite in mit Demenz erkrankten zusammen und bin wannsing erschöpft. Und die Podcast folgen und Meditation helfen mir ganz doll und das brauch ich auch. Und Momentan habe ich das Gefühl ich stehe auf einer stehle und komme nicht weiter, ob wohl ich über zeugt bin das das Leben mir mehr bringen kann, aber das ist leider nicht so leicht. Darum brauch ich deine Meditation und Podcast sehr. Manchmal würde ich nur weg Renén nichts sehen nichts höheren. Ich würde gere mein Ding machen sehr schön dein Ding und sehr mutig.

  • Nina Plume
    Posted at 09:06h, 11 März Antworten

    Hallo liebe Laura.
    Seit einigen Wochen höre ich mit Begeisterung deinen Podcast.
    Und heute kitzelt es mich sehr, zu dem Interview m. Kasia etwas zu schreiben. Ich mag die“ emotion“ und deinen Podcast sehr. Jedoch wünsche ich mir bei all diesen Beiträgen mal eine „Story“ zu einer Frau aus dem ganz normalen Leben. Schließlich sind ja nicht alle in irgendeinem Business auf irgendeiner Karriereleiter unterwegs.
    Ich z.B. bin Krankenschwester (seit 25 Jahren)und ich liebe meinen Beruf -:trotz all der schwierigen Rahmenbedingungen. Nichts anderes möchte ich tun.
    Irgendwann gab es auch bei mir diesen Wendepunkt, mir zu überlegen, wie will ich leben? Was erfüllt mich? Und daraus resultierend „Nur das, was ich mit ganzem Herzen und mit Liebe tue, bringt Glück und Freude“. Es folgten viele sehr anstrengende Jahre des Entkernens, des heraus – bergens meines inneren Schatzes. Heute weiss ich, dass es sich gelohnt hat, diesen Weg zu gehen und ich bin sehr dankbar und endlich ICH 🙂
    Um nochmals auf die Arbeit zu kommen: es geht nicht immer um die große Karriere, um den aufregenden Weg. Sondern ich glaube, es geht darum, echt zu sein, dort wo ich stehe. Egal, ob an der Supermarktkasse, im Büro usw..oder eben im Krankenhaus . Gute Wege für sich selbst entdecken, um das Leben froh und glücklich zu gestalten.
    Soweit nur ein Mini – Ausschnitt aus meinen Gedanken. Merke gerade, dass ich da ganz viel zu schreiben könnte.
    Im letzten Jahr habe ich mal ein Projekt „100 Tage Yoga am Stück – was passiert?“ durchgeführt. Dazu schrieb ich eine Art Blog für mein Yogastudio. Auch dort gab es unheimlich viele indpiriende Gedanken und Erkenntnissen. So musste mich beim Schreiben immer bremsen – einfach weil es mich derart begeisterte zu entdecken, wie ein erfüllendes Leben gelingt.
    Ich hoffe, ich habe mein Anliegen rüber gebracht – hier und da mal ganz normale, bodenständige Geschichten aus dem normalen Leben.
    Herzliche Grüße und viel Sonne im Bauch und im Leben schickt dir
    Nina.

    • Irena
      Posted at 17:45h, 11 März Antworten

      Liebe Nina, das ist ein toller Beitrag von Dir! Tolle Gedanken von Dir!
      ich fände es spannend, solche Menschen zu „entdecken“ über Podcasts zu entdecken und ich glaube, dass in den Geschichten von Menschen, die nicht hoch hinaus wollen, sondern zeigen:“ ich bin glücklich und zufrieden mit dem was ich habe“
      ebenso viel natur-gegebene Weisheit steckt! Wir sind alle gleich ! wenn wir voneinander erzählen, unterstützen wir uns nur darin, uns gegenseitig zu erinnern was das Leben lebenswert macht!
      Toller Gedanke von Dir! das wäre ja glatt mal eine Idee für Dich, selbst einen Podcast zu starten und Menschen zu finden, deren Geschichten fernab von Karrieren sind ;-))
      Aber noch mehr hast Du mich neugierig gemacht! ich würde gerne Deinen Blog zum Yoga finden.
      Wie finde ich ihn? ich würde ihn gerne lesen!
      mit Deinem Namen und dem Titel bin ich gerade nicht weiter gekommen.
      Es wäre toll von Dir zu hören!

      Liebe Grüße,

      Irena

    • Stella
      Posted at 22:36h, 19 März Antworten

      Liebe Nina,
      Das Gleiche habe ich doch tatsächlich auch gedacht. Ich finde deinen Beitrag super. Mich würden auch „Geschichten von Nebenan“ interessieren. Ich selbst bin Studentin im sozialen Bereich und habe kein Interesse daran Karriere zu machen. Ich finde die interviewten Personen wirklich inspirierend und bewundernswert, aber ich kann mich ehrlich gesagt nicht immer so ganz identifizieren. Ich würde mich freuen mal von Menschen zu hören, die nicht irgendein Hammerbusiness starten, sondern wirklich mit der Einfachheit und hoffentlich Leichtigkeit des Lebens glücklich und in Fülle leben.

  • silke ELeonora
    Posted at 14:59h, 08 März Antworten

    Liebe Laura,
    der Podcast war seht inspirierend für mich. Ich bin gerade arbeitslos geworden.Beruht auf Gegeseitigkeit, dass das Arbeitsverhältnis aufgelöst wurde. Nun darf ich überlegen was und wie ich weiterleben will. Die Fragestellung hilft mir sehr.
    Wer will ich sein und was will ich tun in diesem,meinem Leben?
    Und es gilt mutig zu sein.Gerade wenn man etwas tut will was anders ist. Ich weiß noch nicht genau wie ich meine Liebe und meine Energie wirksam zu den Menschen bringe.
    Ich danke dir von Herzen für dein Sein und Tun,hier auf Erden.Du bist wirklich eine Bereicherung für mein Leben.
    Ales Liebe und eine herzliche Umarmung
    silke ELeonora

  • eva
    Posted at 09:58h, 08 März Antworten

    liebe laura, lieben dank für diesen podcast den ich gerade anhören durfte! ich selber bin jahrelange leidenschaftliche leserin dieser tollen zeitschrift und finde immer wieder mut und inspiration wenn es mir in meinen tieflagen wege aufzeigt den kopf nicht hängen zu lassen und durch den schmerz zu gehen! vielen lieben dank das du uns durch solche podcastfolgen zeigst, dass es wichtig ist an sich selbst zu glauben, herausforderungen anzugehen und sich von seinem weg nicht abbringen darf. alles liebe für dich und dein engagement menschen zu helfen ihren weg zu finden! vielen dank und liebe grüsse von eva

Hinterlasse hier deinen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?