Coaching Blog, Life Coaching Laura Seiler Berlin

29 Apr Das eigene Leben gestalten

 

Selbstwirksam fühlen wir uns immer dann, wenn wir selber unser Leben gestalten, also etwas erschaffen haben und verantwortlich für das Ergebnis sind. Und genau die Selbstverantwortung ist eins der wesentlichen Elemente auf dem Weg hin zur Selbstwirksamkeit – zu dem Gefühl, dass wir in unserem Leben selber entscheiden und nicht wie ein Fähnchen im Wind umhergeweht werden.

Das Bewusstsein darüber zu haben, dass wir selbst für unsere Ergebnisse verantwortlich sind, mag im ersten Moment unfair klingen. Wir alle können aus dem Stehgreif von mindestens 20 Anlässen berichten, bei denen wir definitiv nichts dafür konnten, dass etwas so gelaufen ist, wie es gelaufen ist. Das entlässt uns jedoch nicht aus der Verantwortung.

Das Einzige, was dich davon abhält, zu bekommen, was du willst, ist die Geschichte, die du dir selber erzählst.

Der Moment in dem ich selbst damit einverstanden bin, dass ich für meine Ergebnisse verantwortlich bin (und zwar für ALLE Ergebnisse), ist der Moment von absoluter Selbstwirksamkeit. Je mehr Verantwortung ich übernehme, desto mehr stärke ich die eigene Selbstwirksamkeit.

Aus diesem Grund ist die Verantwortung zu übernehmen in Wirklichkeit nicht ungerecht, sondern ein riesiges Geschenk, das zwar ein wenig unglücklich verpackt daherkommt, aber den Schlüssel zur Selbstwirksamkeit beinhaltet.

Das bedeutet auch damit aufzuhören anderen die Schuld dafür zu geben, dass etwas nicht so gekommen ist, wie wir es uns gewünscht hätten.

 

Schluss machen mit der Schuld – Aber wie?

 

Es gibt zwei sehr hilfreiche Fragen, um die Selbstwirksamkeit zu aktivieren:

Was habe ich selbst dazu beigetragen, dass die Situation so ist, wie sie ist?

Mit welcher Absicht, wollte ich diese Erfahrung machen und was nehme ich daraus für die Zukunft mit?

 

0 Shares

2 Kommentare

Hinterlasse hier deinen Kommentar