Gefühle richtig fühlen - Laura Seiler Podcast Header
21 Sep

#372 Podcast: Alle Gefühle richtig fühlen und annehmen mit Dr. Myriam Vorderwülbecke

Was sind eigentlich Gefühle und wo kommen sie her?

So viele von uns haben die Tendenz, vor allen Dingen unangenehme Gefühle nicht richtig fühlen zu wollen. Wir lernen häufig schon als Kind, dass bestimmte Gefühle nicht erwünscht sind und beginnen sie zu unterdrücken. Dass das nicht gut ist, weißt du bestimmt. 😊

Doch wie können wir wieder lernen, in Kontakt mit unseren Gefühlen zu kommen und sie richtig zu fühlen? Darüber spreche ich heute mit Dr. Myriam Vorderwülbecke. Sie ist Psychotherapeutin für Verhaltenstherapie, diplomierte Wirtschaftspsychologin, aber auch Life- und Businesscoach. Mit ihrer Arbeit setzt sie sich dafür ein, mentale Gesundheit zu enttabuisieren und so vielen Menschen wie möglich die Basics über die Psyche näherzubringen.

Im Interview sprechen wir darüber, was Gefühle sind und wie du sie voll und ganz zulässt. Myriam erklärt, wie du dieses Hilflosigkeitsgefühl, was du spürst, wenn unangenehme Gefühle hochkommen, in Selbstwirksamkeit umwandeln kannst. Sie gibt außerdem ein paar super Übungen mit, die dir in genau diesen Situationen helfen können. Ganz viel Spaß dabei!

Im Gespräch mit Dr. Myriam Vorderwülbecke erfährst du…

  • woher Gefühle kommen,
  • wie du lernst, auch mit unangenehmen Gefühlen umzugehen,
  • welche typischen Ausweichmechanismen es gibt, um Gefühle nicht zu fühlen,
  • wie wichtig es ist, auch Gefühle wie Wut zu fühlen und mit diesen zu arbeiten,
  • was dir hilft, raus aus einer Hilflosigkeit rein in die Selbstwirksamkeit zu kommen und
  • was du tun kannst, wenn du unter Zwangsgedanken leidest.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle Gefühle sind willkommen!

Eine der größten inneren Befreiungen ist es, Verantwortung für die eigenen Gefühle zu übernehmen. Niemand kann ein Gefühl in uns hineintun und wir selbst können in jeder Situation wählen, wie wir uns fühlen wollen. Das ist vielleicht im ersten Moment der schwierigere Weg, aber er wird dich glücklicher machen.

Es ist außerdem wichtig, zu erkennen, dass wir im Leben die ganze Palette der Gefühle haben. Das ist gut so, denn das gehört zu unserem Menschsein dazu. Oft verdrängen wir ungute Gefühle und das ist erstmal nachvollziehbar. Wir haben häufig Angst vor unseren eigenen Gefühlen, weil wir glauben, wir können sie nicht aushalten. Doch es ist wichtig, wirklich zu fühlen und eben auch die nicht so schönen Gefühle zuzulassen und anzunehmen. 

Alle Gefühle sind Botschafter für uns. Du kannst dir das auch so vorstellen, dass jede Emotion ein Träger von Informationen ist. Diese Information hat das Potenzial für Heilung und ist deine Chance, in dir wieder Harmonie und inneren Frieden herzustellen. Das Gefühl will dich auf etwas in deiner inneren Welt aufmerksam machen, was dich mehr zu deinem inneren Wachstum führt.

Das Universum bietet uns eine bunte Palette an Gefühlen. Erlaube dir also, zu fühlen, was gerade da ist. Es ist okay, dich auch mal richtig mies und traurig zu fühlen. Wichtig ist dann, nicht darin stecken zu bleiben, sondern mit dem Gefühl zu arbeiten. Wenn du dich achtsam und bewusst mit deinen Emotionen beschäftigst, wirst du lernen, sie liebevoll zu akzeptieren und dann auch loszulassen.

Was hilft dir, Gefühle anzunehmen und richtig zu fühlen?

Ich hoffe sehr, dass dich dieses Interview inspiriert und ermutigt, noch mehr in Kontakt mit deinen Gefühlen zu kommen und die Botschaften dahinter zu entschlüsseln.

Schreib mir gerne hier unter dem Beitrag oder in die Kommentare bei Instagram @lauramalinaseiler, wie dir diese Podcastfolge gefallen hat und was du für dich mitnehmen konntest. Wenn du kommentierst, nimmst du automatisch an unserem Gewinnspiel teil und hast somit die Möglichkeit ein happy, holy & confident® Notizbuch und ein T-Shirt oder Top von Rock on & Namasté aus der happy, holy & confident Kollektion zu gewinnen. Ist das nicht cool?

Falls du auf der Suche nach Menschen bist, die genauso denken wie du und die sich ebenfalls persönlich als auch spirituell weiterentwickeln möchten, komm doch gerne in meine wunderbare TeamLiebe Facebook-Gruppe. Hier findest du so viel wertvollen und liebevollen Austausch. Gerade wenn es in deinem engeren Umfeld nicht so viele Menschen gibt, die dich auf deinem Weg begleiten, ist dies ein wundervoller Ort für gegenseitiges Empowerment. Du kannst neue Kontakte knüpfen und an Online- sowie Offline Community Treffen teilnehmen. Unsere fantastischen Ambassadors organisieren monatliche Stammtische in vielen großen Städte.  

Links zu Dr. Myriam Vorderwülbecke: 
Website von Myriam Vorderwülbecke
Instagram von Myriam Vorderwülbecke
Buch My Mind 

Links zur Folge:
Mein Buch Mögest du glücklich sein
Mein Buch Schön, dass es dich gibt 
Mein Buch Zurück zu mir  
Meine TeamLiebe Facebook-Gruppe 

 

Rock on & Namasté

Deine Laura

Merke dir die Folge auf Pinterest, um sie später leicht wiederzufinden 🙂
372 5
372 3
372 6
372 2
372 8

16 Kommentare
  • Nancy Posted at 19:57h, 01 Oktober Antworten

    Hallo 🙂
    Ich habe eben die Folge gehört. Es war eine sehr schöne Folge und ich konnte mir einige Dinge mitnehmen.
    Das Einzige, was immer noch Fragen hinterlässt ist das Thema Wut. Es ist ein großes Thema in meinem Leben, weil ich die meiste Zeit keine Wut habe. Sie äußert sich dann in Leere und Unruhe und legt sich dann auf den Körper. Ich lerne das ja grade alles immer mehr kennen auch durch die Therapie. Nur habe ich bei Wut das Gefühl, dass sie irgendwie in den Fluss kommen muss. Ich weiß aber nicht wie und das Gespräch in der Folge hat es irgendwie auch nicht aufgezeigt. Das ist sehr abstrakt, die Wut zu bemerken und dann irgendwie ein ruhiges Gespräch zu suchen.
    Wie fließt Wut ohne auszurasten, es runter zu schlucken oder etwas zu zerstören? Das ist die Frage meines Lebens 😅

    • Svenja TeamLiebe Posted at 17:59h, 05 Oktober Antworten

      Liebe Nancy,
      vielen lieben Dank für deine Frage ♡
      Um dir hier die bestmögliche Antwort geben zu können, sind wir noch einmal intern in Rücksprache gegangen und melden uns zeitnah bei dir zurück 🙂
      Ganz viel Liebe zu dir,
      Svenja und das TeamLiebe ♡

  • Maren Posted at 14:38h, 27 September Antworten

    Danke für dieses tolle inspirierende Thema!! Ich bin selber Coach und war etwas irritiert über die teilweise etwas hektischen und unkonkreten Antworten auf deine spannenden Fragen. Mein Tipp: Mehr Ruhe, konkrete Schritte für kleine Übungen und weniger Füllwörter;))
    Gerne mehr zum Thema Gefühle!! Danke, Danke!

  • Elisabeth Posted at 16:30h, 23 September Antworten

    Wieder ein großartiges Interview mit Aha Momenten für mich! Es ist auch magisch, dass diese Interviews meistens zum richtigen Zeitpunkt in mein Email Postfach geflattert kommen. Ich bin gerade dabei, meine Komfortzone zu verlassen und erlebte in der letzten Woche den einen und anderen hilflosen Moment, bzw. kam mit dem Gefühl der Hilflosigkeit in mir in Kontakt. Ich finde es sehr faszinierend, dem Tipp von Myriam zu folgen und das Gefühl einfach auszuhalten und dabei tief zu atmen. Und dann geht es wieder, ganz von alleine! Intuitiv bin ich in der letzten Woche so mit dem Gefühl der Hilflosigkeit umgegangen. Umso schöner ist es, von einer Expertin darin bestätigt zu werden. Und im Nachhinein wurde mir dann auch noch glasklar, dass dieses Gefühl aus meiner alten Welt kommt und ich es liebevoll in den Arm nehmen darf. Früher öder später verschwindet es…
    Superschön finde ich die Beschreibung von Myriam zum Atem: Unser körpereigenes Wellnessystem!
    Danke Laura, für deine so wertvolle Arbeit! Gerade in diesen Umbruchzeiten so, so, wichtig!

  • Brigitte Posted at 12:29h, 23 September Antworten

    Wow, ich bin immer wieder erstaunt, dass Dinge in dein Leben kommen, so als ob du sie bestellt hättest. Habe diesen wundervollen Podcast an meinen Sohn weitergeleitet, weil genau dieses Thema heute Morgen bei uns aufgepoppt ist. Vielen Dank für diese bereichernden Worte und Einsichten.

    • Svenja TeamLiebe Posted at 19:12h, 29 September Antworten

      Liebe Brigitte,
      so schön, dass diese Podcastfolge zum Thema Gefühle mit dir in Resonanz gehen durfte 🙂
      Wir senden dir alles Liebe,
      Svenja und das TeamLiebe ♡

  • Iris Posted at 12:03h, 23 September Antworten

    Herzlichen Dank für diesen wertvollen, hilfreichen und inspirierenden Beitrag! Ich nehme so viel daraus mit für mich, dass ich voller Freude in den Tag starte! Danke!

    • Svenja TeamLiebe Posted at 19:12h, 29 September Antworten

      Liebe Iris,
      wir freuen uns sehr, dass dir diese Podcastfolge mit Dr. Myriam Vorderwülbecke so gut gefallen hat ♡
      Alles Liebe zu dir,
      Svenja und das TeamLiebe ♡

  • Marion Posted at 20:33h, 22 September Antworten

    Auf jeden Fall habt ihr ein tolles Thema ausgesucht. Mir war die Dame nur leider nicht authentisch. Sie hatte gute Ansätze, am besten hat mir die Antwort auf die letzte Frage gefallen. Diese 3 Sätze waren kraftvoll und haben mir viel gegeben. Dafür hat sich das Zuhören gelohnt. Danke!

  • Bettina Posted at 17:35h, 22 September Antworten

    Wieder toller Beitrag! Vielleicht erstellt ihr auch mal eine Telegram Gruppe 😉.

    Danke und liebe Grüße
    aus Graz 💓

  • Sonja Posted at 13:56h, 22 September Antworten

    Lieben Dank für den tollen Podcast. Wertvoll zu hören, dass ganz viele Menschen auch mal schreckliche Gedanken haben. Gedanken sind nur Gedanken!! 🙏

  • Katharina Posted at 10:00h, 22 September Antworten

    Ein besonders wertvoller Podcast, so wichtig, sich immer wieder über Gefühle und die tiefer liegenden Mechanismen bewusst zu werden! Danke!! 🙂 Hierzu eine Frage: wie gehe ich damit um, wenn mein Partner ein „Gefühlsvermeider“ ist, der sich rastlos hinter seiner Arbeit und Sport versteckt???? Wie lässt sich diese „Spezies“ bekehren?? Danke für all Dein Tun, liebe Laura!! ❤

    • Svenja TeamLiebe Posted at 19:11h, 29 September Antworten

      Liebe Katharina,
      vielen dank für deine Frage 🙂
      Ich denke, dass jede Person hier ihren eigenen Weg finden darf und man als Partner*in einfach nur einen liebevollen, offenen, respektvollen, bedingungslosen Raum/ Rahmen halten darf. Also einfach nur da zu sein für den*die Partner*in, wenn der Austausch gesucht wird.
      Ich sende dir ganz viel Liebe,
      Svenja und das TeamLiebe ♡

  • zé rodolfo Posted at 00:17h, 22 September Antworten

    gesund, zufrieden und glücklich dieses gespräch mitzuverfolgen gehört zur schönsten stunde meines heutigen tages. ich bin mit meinen gefühlen im einklang und wünsche das sosehr der ganzen menschheit um endlich friedlich zusammen auf diesem wunderschönen paradiesischen planeten miteinander leben zu können. herzlichen dank für die wertvolle unterstützung

    • Svenja TeamLiebe Posted at 19:09h, 29 September Antworten

      Lieber Herzensmensch,
      es freut uns sehr, dass dir diese Podcastfolge so gut gefällt 🙂
      Alles Liebe zu dir,
      Svenja und das TeamLiebe

  • Katja Pfitzner Posted at 19:54h, 21 September Antworten

    Vielen Dank für diesen wertvollen Beitrag.

Hinterlasse hier deinen Kommentar