08 Jul #262 Podcast: Die 3 größten Missverständnisse über Vergebung

Möchtest du inneren Frieden haben?

Es ist so schön, dass wir wieder im Podcast Zeit miteinander verbringen, heute mit einem meiner absoluten Herzensthemen: Vergebung. Es geht darum, welche drei Missverständnisse es häufig bei Vergebung gibt, die viele Menschen davon abhalten, Vorwürfe loszulassen und wieder frei zu sein.

Vergebung ist etwas so Wertvolles! Für mich war und ist es einer der größten Game Changer, zu vergeben, und wenn ich dir nur ein Tool für dein Leben mitgeben könnte, dann wäre es die Vergebung.

Denn der größte Reichtum, den wir in unserem Leben haben können, ist Frieden in uns selbst. Wenn wir wahrhaftig vergeben, kommen wir wieder in Kontakt mit unserer eigenen Wahrheit, unserem Mitgefühl, unserer Liebe und mit unserem inneren Frieden.

Ich hoffe, dass du dir viel aus dieser Folge für dich mitnehmen kannst und wünsche dir viel Freude beim Anhören.

In dieser Podcastfolge erfährst du…

  • was Vergebung eigentlich genau ist und worum es dabei wirklich geht,
  • was passiert, wenn wir an Vorwürfen und Schuldzuweisungen festhalten,
  • wie du deine emotionale, mentale und spirituelle Freiheit zurückbekommst,
  • was du brauchst, um zu vergeben und in deine Power zu kommen und
  • wie Vergebung dir dabei hilft, dein Leben in Freude, Fülle und Frieden zu erschaffen.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warum es so wichtig ist, den Schmerz aus der Vergangenheit aufzulösen

Wir alle machen im Laufe unseres Lebens Erfahrungen, die uns verletzen und aus denen wir dann einen Vorwurf gegenüber uns selbst, einer anderen Person oder dem Leben ableiten. Das ist ganz normal und gehört zum Leben dazu. Viele Menschen bleiben allerdings in dieser Verletzung und leben so emotional, mental und energetisch in ihrer Vergangenheit. Das muss aber nicht so sein!

Wir sind nicht hier, um immer wieder unsere Vergangenheit zu wiederholen. Wir sind hier, um dank unserer Erfahrungen zu wachsen und uns in der Gegenwart und Zukunft ein glückliches, erfülltes und außergewöhnliches Leben zu erschaffen.

Vergebung ist die Heilung von jedem Konflikt.

Solange wir der Erfahrung, die uns verletzt hat, nicht zustimmen, sie ignorieren oder gegen sie kämpfen, versuchen wir unbewusst die Vergangenheit zu verändern. Wir können die Vergangenheit aber nicht verändern. Was wir verändern können, sind unsere Gefühle, die wir in der Gegenwart für diese Erfahrung haben. Und genau das machen wir mit Vergebung.

Vergebung ist der Schlüssel, um Schmerz zu heilen, um Vergangenes vergangen sein zu lassen und um in der Gegenwart eine neue, liebevolle Zukunft zu erschaffen.

Bei Vergebung geht es um dich. Es geht um dein Herz, deine Freude, dein Glück.

Zu vergeben, bedeutet nicht, dass wir das, was passiert ist, als richtig erklären oder eine andere Person freisprechen. Bei der Vergebung geht es darum, dass wir in unsere eigene emotionale, mentale und energetische Freiheit zurückkommen.

Nur du kannst dir diese Freiheit, dein eigenes Glück, deine Fülle, Liebe und deine Lebensfreude schenken. Also warte nicht darauf, dass jemand anderes zu dir kommt, sondern geh heute mit einem mutigen Herzen für dein Leben los!

Du verdienst deine Liebe und dein Mitgefühl mehr als alle anderen.

Ich hoffe sehr, dass dich diese Folge inspiriert und empowert. Welches Missverständnis hattest du vielleicht beim Thema Vergebung und welche Erkenntnis nimmst du dir jetzt für dich mit? Du hast es verdient, glücklich zu sein!

Schreib mir gerne hier unter dem Beitrag oder in die Kommentare bei Instagram @lauramalinaseiler, wie dir diese Podcastfolge gefallen hat und was du für dich mitnehmen konntest. 

Wenn du weiter in die Vergebung eintauchen möchtest, freue ich mich, wenn wir diesen Weg gemeinsam gehen. Ich habe auf Hawaii einen neuen wunderschönen Onlinekurs aufgenommen mit dem Namen LÖWENHERZ.

LÖWENHERZ ist direkt aus meinem Herzen heraus entstanden und hat die Philosophie von Ho’oponopono, einem uralten hawaiianischen Vergebungsritual, als Grundlage. Du kannst dich jetzt für den Kurs anmelden. Wenn du vorher mehr über Vergebung und über den Onlinekurs erfahren möchtest, melde  super gerne zu meinem kostenlosen Online-Training an.

Du erfährst,

  • wie du durch die geheime Kraft der Vergebung mehr Fülle und Frieden in deinem Leben erschaffst,
  • wie du mehr Energie und Freude in deinem Leben haben kannst,
  • was die vier Sätze sind, die alles verändern und dich mit deiner Schöpferkraft verbinden und
  • wie du deine Vergangenheit für dich nutzen kannst.
 
 

Ich teile mit dir wertvollen Coaching Input und eine transformierende Meditation.

Du kannst dich jetzt hier anmelden.

 

Rock on & Namasté

Deine Laura

Merke dir die Folge auf Pinterest, um sie später leicht wiederzufinden 🙂

Hast du schon herausgefunden, welcher Vergebungstyp du bist? Mach jetzt den Test und ich schicke dir Tipps, wie es dir noch leichter fällt, zu vergeben. Hier kommst du direkt zum Test.

369 Shares

16 Kommentare
  • Nicola
    Posted at 07:59h, 13 Juli Antworten

    Liebe Laura! Ich danke Dir für die vielen positiven Impulse! Du bist eine Bereicherung für mein Leben

    Doch wie kann man sich vergeben sein eigenes Kind schlecht behandelt zu haben……

    • Miriam - Team Liebe
      Posted at 14:43h, 15 Juli Antworten

      Hallo liebe Nicola,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar und deine Offenheit.
      Ich bin mir ganz sicher, dass du in jeder Situation als Mutter das bestmögliche getan hast, was du in diesem Moment tun konntest. Ich denke ein ganz wichtiger Schritt ist die Selbstvergebung hier bei dir. Schau auch gerne nochmal in Lauras Podcastfolge dazu rein: https://lauraseiler.com/153-podcast-wie-du-dir-selbst-in-4-schritten-vergeben-kannst/
      Und ansonsten empfehle ich auch dir Lauras neuen Online Kurs LÖWENHERZ zu machen, da dort ein gesamtes Modul der Selbstvergebung gewidmet wird.
      Es ist schön, dass es dich gibt und dass du dich auf den Weg für dich machst! <3
      Ganz viel Liebe in Gedanken sendet
      Miriam vom TeamLiebe ♡

  • Sandra
    Posted at 21:40h, 09 Juli Antworten

    Liebe Laura, diese Folge hat mich so tief berührt. Ich spüre die Weisheit und Kraft in deinen Worten und freue mich auf die Tools dies in mir selbst zu entdecken. Bin beim Webinar auf jeden Fall dabei. Ich danke dir von Herzen für das was du immer wieder in Liebe “mit der Welt” teilst.

    • Laura Seiler
      Posted at 15:21h, 14 Juli Antworten

      <3

  • Silke
    Posted at 13:54h, 09 Juli Antworten

    Liebe Laura,
    vielen Dank für die inspirierenden, liebevollen Worte. Ich finde, dass Du sehr sympathisch und authentisch rüber kommst. Mein Problem bei der Vergebung ist tatsächlich, mir selber zu vergeben. Ich kämpfe eigentlich schon immer gegen das Gefühl an, wertlos zu sein, nicht genug zu tun und bin mitlerweile nur Hausfrau, weil ich chronische Kopfschmerzen entwickelt habe. Ich habe schon soviele Methoden ausprobiert aus diesem Kreislauf zu kommen, bis jetzt ohne Erfolg. Meinst Du, dass die Vergebungsrituale wirklich etwas verändern könnten? LG und vielen Dank für eine Antwort von Dir!
    Silke

    • Miriam - Team Liebe
      Posted at 14:34h, 15 Juli Antworten

      Hallo liebe Silke,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar und deine Offenheit.
      Höre gerne in den folgenden Podcast von Laura nochmal rein: https://lauraseiler.com/153-podcast-wie-du-dir-selbst-in-4-schritten-vergeben-kannst/
      Ansonsten kann ich dir Löwenherz – Lauras neuer Online Kurs – sehr ans Herz legen, da du dort einem ganzen Modul das Thema Selbstvergebung widmest!
      Ich denke, wenn man es schafft, gewisse Dinge in seinem Leben umzushiften und für sich loszugehen, dann hat es auf jeden Fall einen Effekt auf das eigene Leben!
      So schön, dass es dich gibt und du für dich losgehst! <3
      Ganz viel Liebe in Gedanken sendet
      Miriam vom TeamLiebe ♡

  • Ilsemarie
    Posted at 12:38h, 09 Juli Antworten

    Hallo Laura vielen Dank für die neue Podcastfolge über „ Vergebung „.

    Ich hatte bisher immer die Meinung das die Menschen die mich verletzt haben dies absichtlich taten
    aber das ist nicht unbedingt so.

    Die Vergebung habe ich schon mit einer Person gemacht und ich fühle mich so richtig befreit.

    Ganz liebe Grüße Ilsemarie

    • Laura Seiler
      Posted at 15:12h, 14 Juli Antworten

      So wahr 🙏😘

  • Cornelia Braun
    Posted at 07:53h, 09 Juli Antworten

    Ich gebe der lieben Laura vollkommen recht und ich kann auch zwischenzeitlich vergeben, aber……….
    Jetzt kommt das große ABER:-) Wenn die Person, der ich vergebe heute immer noch gleich verletzend agiert ,wie damals,ist es sehr schwer zu vergeben und vergessen,weil die Person immer wieder in der gleichen Wunde rührt. Wie geht man damit um? Bin natürlich beim Webinar dabei und würde mich freuen ,wenn ich darauf eine Antwort finde, denn die Gegenwart macht es (auch)schwer,nicht unbedingt die Vergangenheit.

    • Nicole Prüßner
      Posted at 15:51h, 12 Juli Antworten

      Cornelia Braun, so geht es mir auch. Die Trennung meines Exmannes, der mich nach 18 Ehejahren samt Tochter aus dem gemeinsamen Haus warf und schon eine Ersatzfrau mit zwei kleinen Kindern bereitstehen hatte, kam aus dem Nichts und hat mich finanziell schwer angeschlagen. Da ER ein Narzisst ist, bin ich froh aus diesem goldenen Käfig heraus zu sein und habe mein Leben alleine geregelt und bin frei und glücklich. Die Podcasts von Dir liebe Laura haben mir so unglaublich geholfen mit dem Trennungsschmerz umzugehen.
      Aber auch in meinem Leben wirken die Taten des Ex, besonders auch wie er seine leibliche Tochter behandelt/demütigt immer wieder in der Gegenwart und lösen bei mir starken Hass und große Wut aus. Ich schaffe es noch nicht mir zu vergeben, dass ich so lange in dieser Ehe war und ich schaffe es nicht zu vergeben, dass dieser Mann einfach nicht anders kann, weil er Null Empathie für irgend jemand aufbringen kann. Er weiß es nicht besser und trotzdem kann ich mich nicht davon abgrenzen.
      Ich freue mich schon auf das Webinar und danke dir Laura für deine gesamte Arbeit, Zeit und Liebe, die du mit der Welt teilst. Du bist großartig!!!
      Deine Nicole

      • Laura Seiler
        Posted at 15:33h, 14 Juli Antworten

        Wow das ist wunderschön <3

    • Miriam - Team Liebe
      Posted at 14:31h, 15 Juli Antworten

      Hallo liebe Cornelia,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Erstmal hoffe ich, dass das Online-Training ganz wunderbar für dich war und du einige wertvolle Impulse für dich bereits dort mitnehmen konntest.
      Laura erklärt Vergebung ja immer so, dass es bedeutet, sich selbst emotional frei zu machen und nicht bedeutet, dass man das, was Geschehen ist, gut finden muss. Du kommst also von der Opferrolle wieder in die eigene Schöpferkraft und holst dir die eigene Power zurück. Und in dem Moment, wo du deine eigene Wunde geheilt hast, ist die emotionale Last nicht mehr so schwer, wenn es wieder passieren sollte, da du die Situation sozusagen wie neutralisiert hast.
      Ich hoffe, diese Antwort konnte dir ein wenig weiterhelfen <3
      Es ist so schön, dass es dich gibt und dass du dich auf den Weg machst! <3
      Ganz viel Liebe in Gedanken sendet
      Miriam vom TeamLiebe ♡

  • Angela
    Posted at 22:55h, 08 Juli Antworten

    Danke Dir Laura für diese Inspiration. Verzeihen ist so wertvoll. Ich bin beim Webinar dabei!

    • Laura Seiler
      Posted at 15:10h, 14 Juli Antworten

      <3

  • Michaela Polzer
    Posted at 22:29h, 08 Juli Antworten

    Hallo Laura, prinzipiell verstehe ich, was Du erklärt hast. Aber wenn es jetzt z.b. um Kollegin geht, die mir täglich fürchterlich auf die Nerven geht, erkennexich nicht, wie die Vergebung aussehen soll. Ich denke ‘ja gut ich vergebe Dir, dass Du falsch bist’. Aber ich mag die Kollegin trotzdem nicht. Sie ändertcihr Verhalten ja nicht. Lg Michaela

    • Miriam - Team Liebe
      Posted at 14:26h, 15 Juli Antworten

      Hallo liebe Michaela,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
      Bei Vergebung geht es nicht darum, dass der andere etwas verändert. Es geht darum, dass du für dich selbst mit etwas Frieden schließen kannst, weil du nicht mehr die ganze Zeit darauf schaust, was in der Vergangenheit war.
      Ich denke, es wäre ganz wichtig, dich vielleicht mit dem Thema Abgrenzung nochmal zu beschäftigen. Und was genau triggert die Kollegin bei dir? Was löst sie in dir aus, sodass dich ihr Verhalten so stört?
      Vielleicht ist ja die folgende Podcastfolge noch etwas für dich? https://lauraseiler.com/podcast-wie-du-mit-negativen-mitmenschen-umgehen-kannst/
      Wir wünschen dir weiterhin alles Gute auf deinem Weg!
      Ganz viel Liebe in Gedanken sendet
      Miriam ♡

Hinterlasse hier deinen Kommentar