Coaching Blog Laura Seiler, Life Coaching

20 Okt 5 Energiezieher, die uns das Leben schwer machen und wie du sie wieder loswirst: Tipp #1

Es gibt natürliche Gründe, warum wir manchmal auf einem niedrigen Energielevel unterwegs sind. Vielleicht haben wir zu wenig geschlafen, nicht ausreichend gegessen oder das graue Wetter schlägt uns aufs Gemüt. Nach ein paar Sonnenstrahlen, einer Mütze voll Schlaf und einem leckeren Abendessen geht’s uns normalerweise wieder gut und wir sind zurück auf unserem alten Energielevel.

Es gibt allerdings auch hartnäckigere Energiezieher, die uns das Leben über einen längeren Zeitraum schwer machen können und uns heimlich die Energie stehlen.

In den nächsten Zeilen erfährst du, wie Du dem Energiezieher #1 aus dem Weg gehen kannst!

Es gibt zwei Worte, in denen unfassbar viel Energie liegt. Das sind JA und NEIN.

Der Energiezieher #1 hingegen heißt VIELLEICHT.

In dem Moment, in dem wir uns klar für oder gegen etwas entscheiden, wird Energie freigesetzt und etwas Neues kann entstehen.

Solange wir uns weder für oder gegen etwas entscheiden, sind wir in einer Art Bewegungsunfähigkeit gefangen. Auf ein “Vielleicht” kann keine Handlung folgen; ein “Vielleicht” gibt keine Richtung vor und blockiert dadurch den natürlichen Energiefluss.

Das bedeutet nicht, dass manche Entscheidungen im Leben wohl überlegt sein wollen und man sich dafür ohne Frage Zeit nehmen sollte. Allerdings haben wir uns meistens schon längst entschieden, quälen uns aber trotzdem noch über eine lange Zeit mit Pros und Cons oder wähnen uns in der Unentschlossenheit in vermeintlicher Sicherheit.

Entscheidungen wollen aber getroffen werden und ein “Vielleicht” ist meistens nur ein Zeitaufschub, der sehr viele Nerven kostet. Ein klares JA oder NEIN kann hingegen beflügend wirken und ganz neue Türen öffnen.

Welche Entscheidung wartet von dir darauf getroffen zu werden?

 


 

P.S. Lass dich von der folgenden Affirmation dabei unterstützen, klare Entscheidungen zu treffen und alle “Vielleichts” in ein kraftvolles JA oder NEIN umzuwandeln: 

“Ich bin Urheber meines Lebens und vertraue in meine Kraft zur richtigen Zeit die richtigen Entscheidungen zu treffen. Ich bin dankbar für die Freiheit und die Fähigkeit alle Entscheidungen für mich treffen zu können und danach zu handeln.” 

 

P.P.S: Am 5. Dezember gibt’s in Berlin einen Workshop, der Dich komplett zurück in den Flow bringt. Klingt spannend? Hier erfährst du mehr.
 

0 Shares

3 Kommentare

Hinterlasse hier deinen Kommentar