Sich selbst lieben lernen - Header Laura Seiler
21 Jan

Sich selbst lieben lernen: 7 praktische Tipps für den Alltag

Inhalt

Vielleicht kennst du das auch: Es kommt dir normal vor, jemand anderen – einen Partner oder ein Familienmitglied – zu lieben. Aber wenn es darum geht, dich selbst zu lieben, tust du dich wahnsinnig schwer. Die meisten Menschen haben ein Problem damit, sich selbst wahrhaftig zu lieben und anzuerkennen. 

Natürlich möchte niemand als selbstverliebt oder arrogant gelten. Doch Selbstliebe solltest du niemals mit Selbstverliebtheit oder Narzissmus verwechseln. Eine gesunde Beziehung zu dir selbst ist die Basis für ein erfülltes und glückliches Leben. Auch können Beziehungen zu anderen Menschen erst durch eine gesunde Portion Liebe zu dir selbst so richtig wachsen und aufblühen.

Als ich gelernt habe, mich selbst zu lieben, hat sich dadurch für mich so vieles positiv verändert. Deswegen möchte ich heute auch dich dazu ermutigen, dich selbst lieben zu lernen. In diesem Artikel habe ich dazu meine besten Tipps für dich zusammengestellt.

Warum es so wichtig ist, sich selbst zu lieben

Sich selbst zu lieben bedeutet Rücksicht auf die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu nehmen. Es ist also essenziell, dass du dich selbst gut kennst und deine Bedürfnisse nicht dauerhaft zurücksteckst. 

Gehe in deinen Gedanken nachsichtig und liebevoll mit dir um. Mit anderen sind wir oft großzügig, mit uns selbst jedoch häufig besonders streng und gnadenlos. Meist sind wir selbst unser strengster Kritiker. Lässt du den Kritiker in deinem Kopf zur lautesten Stimme werden, hat das eine Kette an negativen Gedanken und Gefühlen zur Folge, die dich sehr unglücklich machen, wenn sie dich auf Dauer begleiten.

Schenkst du dir selbst keine Liebe, wirst du außerdem besonders stark nach Zuneigung und Anerkennung im Außen suchen. Du bist hierfür auf andere Menschen angewiesen. In einer solchen Abhängigkeit können keine gesunden Beziehungen entstehen, denn du machst andere dafür verantwortlich, dass du dich geliebt fühlst. Doch in Wahrheit kann  niemand anderes das Gefühl von Liebe in dir zu erzeugen. Das kannst nur du selbst.

Deswegen ist es so unbeschreiblich wichtig, dass du dich selbst lieben lernst und dein Selbstwertgefühl stärkst. Dein Wert ist von nichts und niemanden im Außen abhängig. Du bist wertvoll und vollständig, genauso, wie du bist. Wenn du das erkennst und außerdem achtsam für dich und deine Bedürfnisse bist, hast du schon einen großen Schritt getan. 

Bist du voller Liebe und Mitgefühl für dich selbst, wird es dir leichter fallen, im Leben auch mit Problemen und Kritik umzugehen. Du wirst sehen, einfach alles wird so ein Stückchen leichter. 🙂  

Laura Seiler: Sich selbst zu lieben kann man lernen

7 Quick-Tipps: Mich selbst lieben – wie lerne ich das?

1. Selbstliebe Affirmationen: Anstatt dich auf Social Media mit anderen zu vergleichen, schalte dein Handy aus, stell dich vor einen Spiegel, blicke in deine Augen und sage zu dir: „Ich liebe mich! Ich bin mir dankbar, dass…! Ich vergebe mir, dass …! Ich bin stolz auf mich.“

2. Journaling: Anstatt dich von negativen Gefühlen durch Netflix & Co abzulenken, nimm dir ein Journal und schreibe deine Sorgen und Ängste auf. Stell dich deinen Gefühlen und erlaube ihnen sich dir mitzuteilen. Lauf nicht vor deinen eigenen Themen weg. Die eigene Heilung ist das größte Geschenk, das wir uns selbst machen können.

3. Achtsamkeit: Anstatt von anderen zu erwarten, dich glücklich zu machen, achte selbst auf deine Bedürfnisse und gib dir das, was du jetzt gerade brauchst. Halte dafür immer mal wieder zwischendurch inne, spüre deine Füße auf dem Boden, verbinde dich mit deinem Herzen, werde ganz ruhig in dir und schenke dir selbst Liebe und Mitgefühl.

4. Grenzen setzen: Anstatt es allen recht machen zu wollen, löse dich von der Vorstellung allen Menschen gefallen zu müssen. Werde dir darüber bewusst, dass ein Nein zu jemand anderem ein Ja zu dir selbst bedeuten kann. Werde dir bewusst darüber, was dir guttut und was nicht. Lerne Grenzen zu setzen und auch die achtzugeben.

5. Visualisierung: Anstatt die Erfüllung deiner Träume und Visionen dem Zufall zu überlassen, nutze die Kraft der Visualisierung und deines Geistes, um dich jeden Morgen mit der Zukunft zu verbinden, die du dir selbst erschaffen möchtest. Frage dich, was du heute tun kannst, wofür dir dein zukünftiges Ich dankbar sein wird.

6. Dankbarkeit: Anstatt dich darauf zu fokussieren, was alles noch nicht in deinem Leben ist und was dir angeblich fehlt, nimm wahr, dass du dir wahrscheinlich 90 Prozent von dem, was heute in deinem Leben ist, vor ein paar Jahren noch gewünscht hast. Verschiebe deine Freude nicht in die Zukunft, sondern feiere die Fülle in deinem Leben bereits heute. Konzentriere dich auf das, wofür du dankbar bist und es wird immer mehr in dein Leben kommen, wofür du dankbar sein kannst.

7. Vergebung: Lerne deine Vergangenheit loszulassen und Frieden mit dem zu schließen, was hinter dir liegt, um frei sein zu können, für das, was vor dir liegt. Vergebung ist ein Akt der Selbstliebe, weil du dich dafür entscheidest lieber glücklich sein zu wollen, anstatt zu verbittern. Das gilt auch für Vergebung dir selbst gegenüber. Vergib dir von Herzen alles! ❤️

Was Vergebung mit Selbstliebe zu tun hat

Den meisten Menschen fällt es schwer, sich selbst zu lieben, weil sie in der Vergangenheit eine Erfahrung gemacht haben, die sie glauben lässt, nicht liebenswert zu sein. Hast du beispielsweise in deiner Kindheit keine bedingungslose Liebe erfahren, sondern wurdest stattdessen oft kritisiert, fällt es dir wahrscheinlich noch heute schwer zu glauben, dass du liebenswert bist. Vielleicht wurdest du auch von einem Ex-Partner oder einer Ex-Partnerin sehr verletzt, was das Gefühl in dir erzeugt hat, nicht gut genug zu sein. 

Wir alle haben hier unsere eigene Geschichte und es ist wichtig, sich darüber bewusst zu werden, dass das, was du über dich selbst geschlussfolgert hast, nicht stimmt! Lass deine Geschichte nicht zu deiner Zukunft werden.

Das Zauberwort in diesem Kontext lautet Vergebung. Durch Vergebung lässt du alten Schmerz los und wirst frei für eine Zukunft in Selbstliebe, Leichtigkeit und Freude. Zu vergeben bedeutet, dich emotional zu befreien und nicht länger von deiner Vergangenheit gefangen halten zu lassen.

Ich hoffe, dieser Artikel hat dich inspiriert, dich wieder mit mehr Liebe dir selbst zuzuwenden. Mit welchem Tipp möchtest du beginnen, um dich wieder mehr selbst zu lieben? Schreib es mir gerne in die Kommentare!

Rock on & Namasté
Deine Laura

33 Kommentare
  • Gerd und Christine Spranger Posted at 20:58h, 07 November Antworten

    Vielen Dank für Ihre schönen Gedankenanstöße zur Selbstliebe. Für uns war es ein harter Weg, bis wir es schafften, uns selbst zu lieben. Und manchmal ist es heute noch in manchen Situationen eine Herausforderung.

    Aber die Eigenliebe ist unabdingbar um zu überleben. Das haben wir immer wieder erfahren. Es war für uns nicht leicht – für jeden Einzelnen von uns – es zu schaffen, uns selbst zu mögen. Besonders in unseren jüngeren Jahren und am Anfang unserer Beziehung.

    Sich selbst zu mögen geht ja vielleicht noch. Aber sich selbst zu lieben ist nochmal eine Steigerung. Die Selbstliebe zu erringen gleicht einem Sieg bei einem Marathonlauf.

    Wer jetzt denkt, Selbstliebe hätte etwas mit Egoismus oder Narzissmus zu tun, der liegt falsch. Für uns ging es darum, uns selbst mit allen Mängeln und Nachteilen zu aktzeptieren. Das ist heute besonders schwer, wenn dir von den Medien vorgegaukelt wird, wie du aussehen musst oder was du besitzen musst, um ein toller Typ zu sein.

    Dabei geht es gar nicht darum. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es wichtig ist, mit sich selbst gut auszukommen. Uns gelang das immer besser, als wir im Laufe der Zeit lernten, mit uns selbst nicht zu streng zu sein. Je älter man wird, umso mehr lernt man sich kennen. Man weiß im Laufe der Zeit, was einem gut tut und was man lieber lassen sollte.

    Natürlich schlägt man immer wieder gern einmal über die Strenge, trinkt ein Gläschen zu viel oder ist durch zuviel Arbeit viel zu gestresst. Aber im Großen und Ganzen haben wir heute gelernt, auf uns selbst zu schauen und rechtzeitig stop zu sagen, wenn wir einerseits über die Strenge schlagen oder andererseits zu streng zu uns selbst sind.

    Es geht doch im Leben darum, sich selbst so gut kennenzulernen und sich mit sich selbst auch ein Stück zu versöhnen und sich so anzunehmen, wie man eben ist. Das bedeutet nicht, dass man noch Verbesserungsversuche machen kann. Aber sich daran aufarbeiten sollte man nicht.

    • Alexandra Weber Posted at 14:48h, 21 November Antworten

      Lieber Gerd, liebe Christine,
      wir danken euch von ganzem Herzen, dass ihr eure Gedanken, Impulse und Erfahrungen hier teilt.
      Das wird sicherlich einigen lieben Menschen Mut machen, die gerade auf dem Weg sind 🙂
      So schön, dass ihr so mutig den Weg in Richtung Selbstliebe gegangen seid und die Hürden gemeistert habt. Ihr könnt wirklich stolz auf euch sein.
      Ganz viel Liebe in Gedanken sendet
      Alexandra und das TeamLiebe ♡

  • Jacqueline Marra Posted at 18:48h, 11 August Antworten

    Selbstliebe

  • Eva-Maria Floch Posted at 10:42h, 27 Juli Antworten

    Mega mega mega 🥰
    Vielen Dank für alles, liebe Laura 💕

    • Svenja TeamLiebe Posted at 12:39h, 28 Juli Antworten

      Liebe Eva-Maria,
      vielen Dank für deine lieben Worte 🙂
      Ganz viel Liebe zu dir,
      Svenja und das TeamLiebe ♡

  • Svenja TeamLiebe Posted at 17:48h, 01 Juli Antworten

    Liebe Angela,
    wir freuen uns, dass dich das Thema Selbstliebe so sehr inspirieren durfte.
    Du findest von uns, dem TeamLiebe, zusätzlich eine Email in deinem Postfach 🙂
    Wir senden dir ganz viel Liebe und Wärme ♡
    Dein TeamLiebe

  • Manuela Posted at 11:45h, 23 Juni Antworten

    Vielen Dank für deine/eure Arbeit und diese tollen Reminder <3 Ich bin dankbar eure Arbeite vor Jahren kennengelernt zu haben <3

    • Svenja TeamLiebe Posted at 18:23h, 27 Juni Antworten

      Liebe Manuela,
      vielen Dank für dein liebes Feedback zu diesem Blogpost 🙂
      Schön, dass du hier bist!
      Wir senden dir ganz viel Liebe,
      Dein TeamLiebe ♡

  • Christiana Klohn Posted at 20:43h, 13 Juni Antworten

    Liebe Laura 🌸 vielen Dank!
    Schön das es Dich gibt! 💖

    • Alexandra Weber Posted at 13:04h, 14 Juni Antworten

      Liebe Christina,
      auch dir vielen Dank 🙂
      Schön, dass es DICH gibt ♡♡♡
      Dein TeamLiebe ♡

  • Sabine Posted at 14:31h, 12 Juni Antworten

    Danke das stimmt alles ich bin oft an meinen Grenzen da ich einen behinderten Partner habe und die volle Verantwortung liegt bei mir und ich denke ich lebe nur noch für ihn

    • Alexandra Weber Posted at 12:58h, 14 Juni Antworten

      Liebe Sabine,
      Danke, dass du das so offen teilst. Das ist sicherlich keine einfache Situation. Schau gerne, wie du dir selbst Gutes tun kannst und Verantwortung für deine eigene Selbstfürsorge übernimmst 🙂
      Ich sende dir ganz viel Liebe, Kraft und Wärme,
      Alexandra und das TeamLiebe ♡

  • Tom Morell Posted at 16:57h, 11 Juni Antworten

    Cooler Beitrag, danke! Ich denke, Liebe ist ein Prozess, der ein Leben lang geübt werden kann 🙂

    • Alexandra Weber Posted at 12:55h, 14 Juni Antworten

      Lieber Tom,
      Danke auch für deinen Beitrag 🙂 und ja, da stimmen wir dir zu ♡
      Alles Liebe
      Alexandra und das TeamLiebe ♡

  • Dirk Posted at 02:12h, 27 Mai Antworten

    Die Tipps sind wirklich Klasse und gut für den Alltag geeignet, und danke das Du deine Ansicht dazu teilst. Das gibt mir gute Anregungen mich täglich daran zu erinnern und das Journaling zu machen. Wünsche Dir auch einen wundervollen und geschätzten Tag.

    • Svenja TeamLiebe Posted at 14:31h, 31 Mai Antworten

      Lieber Dirk,
      vielen Dank für dein liebes Feedback zu Lauras Blogpost zum Thema Selbstliebe 🙂
      Wir wünschen dir alles Liebe,
      Svenja und das TeamLiebe

  • Christiane Seidel Posted at 16:49h, 04 März Antworten

    Liebe Laura, ich habe Dich durch meine Töchter kennen gelernt. Sie haben sich vor Jahren intensiv für Dich usw angefangen zu interessieren. Um meine Kinder zu verstehen, habe ich auch immer wieder in Deinen Podcast Hilfe gesucht und überlebt
    Meine Töchter haben sich sehr verändert, unser Verhältnis hat sich sehr verändert. Eine ist sogar nach England ausgewandert.
    Sie sind so kalt geworden und ihr Spruch :ich bin der wichtigste Mensch in meinem Leben.
    Seit einigen Monaten haben wir uns nicht gesehen, ich habe oft unterstützt wenn sie mich brauchten..Alles gegeben und nun habe ich meine Kinder und Enkelkinder verloren.
    Mir geht es sehr schlecht und manchmal möchte ich nicht mehr leben.
    Sie wollen nicht reden, leben im hier und jetzt.Eigentlich schön 🥰 Ich möchte nicht mehr leiden doch meine Gedanken sind nur bei meinen Kindern. Bitte helfe mir.
    Herzliche Grüße Christiane

    • Leni Posted at 09:23h, 09 März Antworten

      Liebe Christiane,
      dein Kommentar hat mich sehr berührt.
      Ich schreibe jetzt aus der Tochtersicht und kann aus meiner Erfahrung sagen, dass, auch wenn es sich so anfühlt, du deine Kinder nicht verloren hast.
      Auch ich hatte eine längere Funkstille mit meinem Vater und obwohl ich wusste, dass es für mich wichtig war um für mich Dinge klar zu kriegen, hat es sich nie gut angefühlt.
      Ich mache nun schon seit vielen Jahren Prrsönlichkeitsarbeit und die Gefahr dabei ist, dass man erst einmal ins andere Extrem abgleitet. Also von sehr an den Bedürfnissen der anderen orientiert zu egoistisch. Ich denke hier ist sehr viel Reflexion und gesunder Menschenverstand gefragt um eine gesunde Balance zu finden.
      Zu dem, dass deine Töchter nicht reden wollen: ich finde es auch oft sehr schwierig, wenn mein Vater so sehr in der Vergangenheit verhaftet ist und ständig über die gleichen Fehler aus der Vergangenheit sprechen möchte. Ich habe da in gewisser Weise meinen Frieden gemacht, aber letztlich muss sich auch mein Vater selbst verzeihen. Das kann und will ich ihm nicht abnehmen.
      Zuletzt: ich bin zu meinem Vater gewissermaßen „zurückgekehrt“, weil er mir ein riesiges Geschenk gemacht hat. Er hat mich einfach in Ruhe gelassen und mir so die Zeit gegeben, meine Beziehung zu ihm aufzuarbeiten. Dafür bin ich ihm unendlich dankbar und dafür liebe ich ihn, weil ich weiß, was es ihn gekostet hat.
      Das wäre auch mein Ratschlag, wenn ich ihn überhaupt geben darf ohne deine Situation zu kennen: Gib dir und deinen Töchtern Zeit und suche dir Hilfe und Unterstützung um diese schwierige Zeit zu überstehen und Klarheit in die Situation zu bringen.
      Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und hoffe, dass du und deine Töchter wieder zusammenfindet.

    • Claudia Posted at 16:47h, 02 April Antworten

      Liebe Christiane,
      was Du beschreibst, ist unfassbar traurig und die Last, die Du trägst, ist schwer. Aus Deinen Zeilen spricht eine große Not und ich bitte Dich, damit nicht allein zu bleiben. Bitte suche Dir Hilfe, sprich mit Deinem Hausarzt, erzähle von Deiner Situation und wie es Dir geht und welche Gedanken Dir kommen. Wenn Du es schaffst, suche Dir einen Therapeuten. Es gibt Situationen im Leben, in denen wir eine gute und manchmal auch professionelle Begleitung brauchen.
      Ich wünsche Dir von Herzen sehr, dass sich Dein Weg und die Wege Deiner Töchter und Enkel eines Tages wieder begegnen. Und weil Du diesen Moment so gern erleben möchtest, schau, dass Du es bis dahin schaffst. Verteile Deine Last auf mehrere Schultern und mindestens eine davon sollte gut darin sein, Menschen in Krisen zu unterstützen.
      Alles Liebe zu Dir. Pass gut auf Dich und Dein treues Herz auf. Ihr seid wertvoll und das Leben ist es auch.

      • Laura Seiler Posted at 16:36h, 04 April Antworten

        Liebe Claudia,

        wir danken für von Herzen für deine aufmerksame Nachricht an Christiane und möchten dies auch gerne nochmal bestärken:

        @christiane:

        Gerne möchten wir dich wissen lassen, dass wir mit dir fühlen und du nicht alleine bist mit diesem Thema und deinen Gedanken. Den ersten großen Schritt hast du bereits mit dem Verfassen deiner Nachricht gemacht. Das verdient größten Respekt.

        Um dich auch über die Entfernung bestmöglich zu unterstützen, möchten wir dir ein paar Anlaufstellen mit auf den Weg geben und dich auch nochmal darauf hinweisen, dass Lauras Kurse keine therapeutische Behandlung ersetzen können.

        In jeder Stadt gibt es Einrichtungen und Anlaufstellen, in denen du sofort aufgenommen wirst, wenn du Suizidgedanken hast und die genau für solche Fälle spezialisiert sind und dir helfen können.
        Unter den folgenden Nummern findest du jederzeit anonyme und liebevolle Unterstützung, die 24h täglich erreichbar ist:

        0800-1110111 und 0800-1110222

        Ruf gerne jetzt hier an, um die Unterstützung zu holen.

        Unter den folgenden Links ist auch eine Chat- und Mailberatung möglich, die dir gegebenenfalls auch eine passende Unterstützung in deiner Stadt vermitteln können:

        https://hilfe.diakonie.de/telefonseelsorge/
        https://www.deutsche-depressionshilfe.de/depression-infos-und-hilfe/wo-finde-ich-hilfe
        https://www.telefonseelsorge.de/
        https://www.justanswer.de
        https://krisenchat.de/

        Nur das Beste für dich/euch
        Euer TeamLiebe

    • Laura Seiler Posted at 16:28h, 04 April Antworten

      Hallo liebe Christiane,

      von Herzen danken wir dir, dass du den Mut aufgebracht hast, dich mit deinen Gedanken an uns zu wenden und deine Situation offen mit Laura zu teilen. Und auch, dass du diese auf dem Blog geteilt hast.

      Gerne möchten wir dich wissen lassen, dass wir mit dir fühlen und du nicht alleine bist mit diesem Thema und deinen Gedanken. Den ersten großen Schritt hast du bereits mit dem Verfassen deiner Nachricht gemacht. Das verdient größten Respekt.

      Um dich auch über die Entfernung bestmöglich zu unterstützen, möchten wir dir ein paar Anlaufstellen mit auf den Weg geben und dich auch nochmal darauf hinweisen, dass Lauras Kurse keine therapeutische Behandlung ersetzen können.

      In jeder Stadt gibt es Einrichtungen und Anlaufstellen, in denen du sofort aufgenommen wirst, wenn du Suizidgedanken hast und die genau für solche Fälle spezialisiert sind und dir helfen können.
      Unter den folgenden Nummern findest du jederzeit anonyme und liebevolle Unterstützung, die 24h täglich erreichbar ist:

      0800-1110111 und 0800-1110222

      Ruf gerne jetzt hier an, um die Unterstützung zu holen.

      Unter den folgenden Links ist auch eine Chat- und Mailberatung möglich, die dir gegebenenfalls auch eine passende Unterstützung in deiner Stadt vermitteln können:

      https://hilfe.diakonie.de/telefonseelsorge/
      https://www.deutsche-depressionshilfe.de/depression-infos-und-hilfe/wo-finde-ich-hilfe
      https://www.telefonseelsorge.de/
      https://www.justanswer.de
      https://krisenchat.de/

      Wir freuen uns von dir zu hören liebe Christiane.

      Alles Liebe für dich
      Dein TeamLiebe

  • Anja Friedrich Posted at 13:45h, 01 März Antworten

    Hallo Laura, ich habe vor ca. einem Monat das erste Mal von dir gehört und seitdem hat sich bereits so viel verändert. Wird der Vergebungs Kurs auch noch im August buchbar sein? ich befinde mich gerade noch in der Elternzeit und größere Ausgaben möchte ich mir gerade nicht erlauben aber ich würde mir das ganze gerne gönnen, wenn ich mein erstes Gehalt nach der Elternzeit bekomme. Viele Grüße und danke, dass es euch gibt.

    • Laura Seiler Posted at 16:38h, 04 April Antworten

      Hallo liebe Anja,

      vielen lieben Dank für deine Nachricht und dein Interesse an unserem Vergebungskurs.

      Da wir den Namen des Kurses leider aus Markenschutz-rechtlichen Gründen in Zukunft so nicht mehr nutzen dürfen, war der Kauf von unserem Vergebungskurs auch nur bis einschließlich den 31.03.2022 um 23:59 Uhr möglich. Der Verkaufszeitraum ist nun vorüber und die Anmeldung somit leider nicht mehr möglich.

      Da wir fest der Überzeugung sind, dass alle Herausforderungen und manchmal auch unerwarteten Abzweigungen im Leben immer etwas Gutes für uns beinhalten, lassen wir den Namen Löwenherz dankbar für uns gehen und freuen uns schon, in welcher Form der Vergebungskurs eines Tages wieder zurückkehren wird ♡

      Alles Liebe für dich und eine wunderbare Elternzeit
      Dein TeamLiebe

  • Alexandra Renggli Posted at 06:34h, 24 Januar Antworten

    Einfach 💖💖💖

  • Rebecca Bekica Posted at 17:54h, 22 Januar Antworten

    Super schöne Worte und vielen dank, dass du es mit uns teilst ❤️

    • Svenja TeamLiebe Posted at 17:56h, 27 Januar Antworten

      Hallo liebe Rebecca,
      wir freuen uns sehr, dass dir die Tipps für mehr Selbstliebe so gut gefallen haben 🙂
      Ganz viel Liebe zu dir ♡
      Dein TeamLiebe ♡

  • Michelle Schlie Posted at 17:26h, 22 Januar Antworten

    Danke danke danke mehr gibt es nicht zu sagen, denn ich kanns nicht in Worte fassen. also: danke danke danke !!!

    • Svenja TeamLiebe Posted at 17:55h, 27 Januar Antworten

      Liebe Michelle,
      es freut uns sehr, dass dich dieser Blogartikel zum Thema Selbstliebe so sehr begeistern durfte 🙂
      Alles Liebe zu dir,
      Svenja und das TeamLiebe ♡

  • Ann Schneider Posted at 09:43h, 22 Januar Antworten

    Liebe Laura, danke, danke, danke… für Dein Schaffen und teilen mit uns, Du bist eine soo wichtige Vorreiterin und ebnest den Weg für mich und so viele – von Herzen danke! Ich beginne mit der Übung vor dem Spiegel 🌿 ich wünsche Dir und Deiner Familie eine ganz schöne Zeit zurück auf Maui! 🌎☀️💞🏄🏽‍♀️

    • Svenja TeamLiebe Posted at 17:55h, 27 Januar Antworten

      Hallo liebe Ann,
      vielen Dank für deine herzlichen Grüße und Worte an Laura 🙂
      Wir schicken ganz viel Liebe und Wärme zurück zu dir,
      Dein TeamLiebe ♡

  • Ariane Schwalenstöcker Posted at 20:23h, 21 Januar Antworten

    Liebe Laura, danke für dein Sein 🙏😍 du bist ein Engel in Menschenform 😇

  • Jenny Uebachs Posted at 17:42h, 21 Januar Antworten

    So schön, vielen Dank für deine ganze Arbeit. Du hilfst so vielen Menschen. Jeden Tag ❤️

    • Svenja TeamLiebe Posted at 17:53h, 27 Januar Antworten

      Liebe Jenny,
      vielen Dank für deine lieben Worte an Laura 🙂
      Wir senden ganz viel Liebe zu dir,
      Svenja und das TeamLiebe ♡

Hinterlasse hier deinen Kommentar