Selbstwertgefühl stärken - Header Laura Seiler
15 Nov

Selbstwertgefühl stärken in 4 kraftvollen Schritten

Inhalt

So häufig haben wir das Gefühl, dass unser Selbstwert und das, was uns ausmacht, gemessen wird an unseren Leistungen und Erfolgen: an Likes und Views, an Statussymbolen, an der Anzahl unserer Reisen, an unserem Gewicht und unserem Aussehen, an unserer Angepasstheit und der Anerkennung anderer.

In meinem Leben hat sich so, so viel verändert, seit ich mich von diesen Vorstellungen gelöst habe und mich so angenommen habe, wie ich bin.

Es ist das größte Geschenk, das du dir machen kannst, wenn du deinen Selbstwert nicht von etwas im Außen abhängig machst, sondern diesen Wert in deinem Inneren bewusst sehen und vollkommen anerkennen kannst!

In diesem Blogartikel möchte ich vier kraftvolle Schritte mit dir teilen, mit deren Hilfe du dein Selbstwertgefühl nachhaltig stärken kannst. Auch ich bin diese vier Schritte gegangen und habe so gelernt, mich selbst wirklich wertzuschätzen. Außerdem verrate ich dir meine acht besten Tipps, wie du dein Selbstwertgefühl auch im Alltag effektiv steigern kannst.

Was ist eigentlich das Selbstwertgefühl? - Eine kleine Definition

Wie der Begriff bereits nahelegt, ist das Selbstwertgefühl die emotionale, subjektive Einschätzung deines eigenen Werts. Diese Einschätzung beeinflusst die Art und Weise, wie du in deinem Leben denkst, fühlst und handelst. Es zeigt sich stark im Umgang mit anderen Menschen, aber auch mit dir selbst.

Hast du ein starkes und gesundes Selbstwertgefühl, redest du überwiegend positiv mit dir selbst und keine Bullshitstories. Deine inneren Überzeugungen und Wertvorstellungen stehen mit deinen Worten und Taten im Einklang und auch Meinungen und Urteile anderer können dich nicht so schnell hiervon abbringen. Lebenskrisen zu meistern gelingt dir leichter und ganz allgemein hast du eine bejahende und wohlwollende Haltung gegenüber dir selbst und dem Leben.

Hast du dagegen ein schwaches Selbstwertgefühl, wird sich der fiese innere Kritiker ständig bei dir melden. Du hältst dich für “zu dick”, “zu dumm” oder “zu unerfahren” und glaubst nicht wirklich daran, dass du Schwierigkeiten und Herausforderungen meistern kannst. Damit wird es für dich auch schwierig, dich in deiner Selbstwirksamkeit zu erfahren.

Erst wenn du dich in deiner Selbstwirksamkeit wahrnehmen kannst, erkennst du, dass du mit deinem Handeln etwas bewirken, Dinge verändern und dein Leben aktiv gestalten kannst. Du entkoppelst dich damit von der Fremdbestimmtheit. Dein Selbstwertgefühl kann nur wachsen, wenn du dich Herausforderungen stellst, Lösungen findest und damit erkennst, dass du aus dir heraus etwas erschaffen kannst.

Laura Seiler springt selbstbewusst

Warum wir unseren Selbstwert verlieren

Einer der Hauptgründe dafür, warum du deinen eigenen Selbstwert nicht erkennst, ihn infrage stellst oder denkst, du wärst nicht ausreichend, ist, dass du zu viel im Außen bist. Du suchst die Wertschätzung für dich selbst immer in der äußeren Bestätigung und Anerkennung.

Im Laufe deines Lebens machst du Erfahrungen im Außen, die dich verunsichern und deinen Selbstwert infrage stellen. Häufig liegt die Ursache eines schwachen Selbstwertgefühls schon in der Kindheit. Konnten dir deine Eltern oder Personen aus deinem nahen Umfeld nicht vermitteln, dass du wertvoll bist, so wie du bist, wirst du im späteren Leben immer wieder daran zweifeln. Wurdest du vielleicht sogar verspottet, bloßgestellt oder nicht ernst genommen, dann hat dein Selbstwertgefühl hierdurch wahrscheinlich einen größeren Schaden genommen.

Aufgrund dieser Erfahrungen hast du vielleicht geschlussfolgert, dass du nicht liebenswert und nicht wertvoll genug bist, so wie du bist. Um dich vor schmerzvollen Erfahrung zu schützen, hast du dich deinen Eltern, dem Kindergarten oder der Schule, der Gesellschaft und deinem Umfeld angepasst.

Du glaubst irgendwann, dass dein Wert abhängig sei von deinem Verhalten und der Reaktion im Außen. Daraus ergibt sich ein neues Gedanken- und Verhaltensmuster, das für dich normal wird und irgendwann unterbewusst abläuft.

Ich möchte dir hier und jetzt und von ganzem Herzen sagen:

„Dein Selbstwertgefühl wird nicht gemessen an irgendetwas im Außen. Dein Selbstwert ist etwas in dir! Dein Selbstwert ist unermesslich!“

Es gibt niemanden auf dieser Welt, der so ist wie DU. Es gibt niemanden mit DEINER DNA. Es gibt niemanden mit DEINER Geschichte. Es gibt niemanden mit DEINEN Fähigkeiten. Es gibt niemanden, der so aussieht wie DU. Es gibt niemanden, der so denkt und fühlt und spricht wie DU. Es gibt niemanden, der den Fingerabdruck oder den Pulsschlag hat wie DU. DU bist absolut einzigartig in diesem Universum!
Es geht darum, dass du dich an diese Einzigartigkeit, die du im Laufe der Zeit nur vergessen hast, wieder erinnerst, sie wieder entdeckst und dich selbst wertschätzt!

„Umso bewusster du dir über dich selbst und deinen Wert bist, desto mehr trittst du in die Magie des Lebens ein…“

Für mich bedeutet ein gesundes Selbstwertgefühl zu haben, dass du dich von den Erwartungen anderer und von deinen eigenen Selbstzweifeln befreist und immer mehr in Einklang kommst mit deiner Wahrheit, mit deiner Essenz und deinem Bewusstsein. Das bedeutet: Du erschaffst dein Leben von innen heraus! Statt perfekt sein zu wollen, ist dir dein persönliches und spirituelles Wachstum wichtiger.

4 kraftvolle Schritte für mehr Selbstwertgefühl

1. Shifte deine innere Haltung

Der erste und elementarste Schritt, um dein Selbstwertgefühl zu stärken, ist der Shift deiner inneren Haltung.

  • von: Mein Wert ist abhängig von etwas, das im Außen passiert.
  • zu: Mein Wert ist nicht messbar und auch nicht von irgendetwas abhängig. Mein Wert ist in mir! Ich bin einzigartig!

Verändere den Blick, mit dem du dich selbst siehst. Erlaube dir, dich in einem neuen Licht zu sehen und dich vollkommen anzuerkennen, wie du bist.

„Verändere dein Selbstbild und du veränderst dein Leben!“

2. Sieh dich in deiner ganzen Vollständigkeit

Im zweiten Schritt zu einem starken Selbstwertgefühl geht es dann darum, dass du dich wieder in deiner ganzen Vollständigkeit erkennst, die in dir ist und die auch nie weg war!

Um uns vollständig wahrnehmen zu können, müssen wir beide Seiten in uns anerkennen und wieder zusammenbringen: unsere Lichtseiten und unsere Schattenseiten – das, was wir an uns mögen und das, was wir nicht an uns mögen.

Wir sind uns aber nur selten über diese Seiten bewusst. Wir wissen häufig weder, was wir an uns wertschätzen, noch wissen wir, was wir an uns ablehnen. Beides findet eher unbewusst statt.

Schätze deinen Lichtanteil:

Der Licht- bzw. Sonnenanteil ist der Anteil in dir, den du gerne und oft zeigst, weil du gelernt hast, dass du damit gemocht und geliebt wirst. Dieser Teil in dir möchte von dir bewusst gesehen und wertgeschätzt werden.

ÜBUNG:

Spüre mal in dich rein: Was ist der Anteil, den du sehr viel nach draußen bringst?

Schließe für einen Moment deine Augen und verbinde dich mit deinem Sonnenanteil.

Zum Beispiel:

  • Ich bin zuverlässig.
  • Ich bin hilfsbereit.
  • Ich bringe andere zum Lachen.
  • Ich passe mich an.
  • Ich bin freundlich.

Erkenne dich selbst dafür an, dass du diese Seite in dir hast, dass du zum Beispiel Freude in das Leben anderer Menschen bringst oder dass du anderen hilfst. Erlaube dir, in diese Stärke, in diese Kraft und in das Licht von dir reinzugehen! Oft nehmen wir das als selbstverständlich hin, aber diese Sonnenseite macht dich besonders, wie auch die Schattenseite.

Integriere deinen Schattenanteil:

Der Schattenanteil ist der Anteil in dir, den du oft wegdrückst und ignorierst, weil du weißt, dass du damit nicht so gemocht und geliebt wirst, wie wenn du die Sonnenseite zeigst. Du hast gelernt, dass es negatives Feedback von außen gab bzw. gibt, wenn du den Schattenanteil zeigst.

Vielleicht wurde dir mal gesagt: Sei ruhig! Das sagt man nicht so! Sei brav! Du bist komisch. Sei doch einfach mal normal!

Wenn du deinen persönlichen und spirituellen Weg gehen und herausfinden möchtest, wer du wirklich bist, gehört die Schattenseite genauso dazu wie die Lichtseite. Es ist das universelle Gesetz der Polarität, das besagt, dass es zu allem zwei Seiten gibt. Wenn du einen Anteil wegdrückst, kannst du nicht vollständig sein, weil du unterbewusst weißt, dass es diesen verborgenen Teil noch gibt. In diesem Zustand verlierst du unglaublich viel Energie, die dir dann fehlt, um dir ein glückliches, erfülltes und erfolgreiches Leben zu erschaffen.

Du kannst nicht nur eine Seite leben, denn das Universum wird die andere Seite so lange immer wieder hochbringen, bis du sie auch anerkennst und integrierst. Diese Schattenseite ist da, um dir eine Botschaft zu geben und dir etwas zu zeigen. Ein super Beispiel dafür ist Neid: Neid ist nur da, um an deiner Seele zu rütteln und dich aufzuwecken und dir zu zeigen, dass das, was du gerade im Außen bei anderen siehst, auch in deinem Inneren ist und dass du es entfalten kannst.

ÜBUNG:

Spüre auch hier in dich hinein: Was ist der Anteil in dir, den du immer wieder wegdrückst und von dem du denkst, dass er nicht gesehen werden soll und du ihn nicht ausleben darfst.

Zum Beispiel:

  • Ich darf mich nicht ausruhen.
  • Ich bin faul.
  • Ich darf nicht laut sein.
  • Ich darf nicht wütend sein.
  • Ich darf nicht mein Ding machen.
  • Ich darf nicht so glücklich sein.
  • Ich darf nicht so viel wissen.
  • Ich darf nicht traurig sein.
  • Ich darf nicht so emotional sein.
  • Ich darf nicht so still sein.
  • Ich darf nicht Nein sagen.
 

Schließe für einen Moment deine Augen und verbinde dich mit deinem Schattenanteil in dir. Frage dich: Wozu ist dieser Anteil da? Was braucht dieser Schattenanteil, um ins Licht zu kommen? Dann lächle deinen Schattenanteil an und schließe Frieden mit ihm.

Es geht nicht darum, komplett ohne Schattenseiten zu sein, sondern darum, sie bewusst wahrzunehmen und zu integrieren. In dem Moment, in dem du alle deine Anteile anerkennst und wertschätzt und in diese Vollständigkeit reingehst, ergibt sich eine ganz neue Freiheit in dir!

„Erkenne deine innere Polarität an und lebe dein ganzes Sein!“

3. Vergib dir selbst

Vergib dir selbst dafür, dass du dachtest, dass du nach irgendwelchen Vorstellungen und Erwartungen anderer leben musst, um wertgeschätzt zu werden.

Vergib dir, dass du die Anteile in dir, die sich nach deiner Wertschätzung und Liebe gesehnt haben, so lange weggedrückt hast.

Vergib dir, dass du falsche Entscheidungen getroffen hast, weil du dachtest, nicht gut genug, nicht liebenswert genug und nicht wertvoll genug zu sein.

Vergib dir, dass du nicht nach deiner eigenen Wahrheit gelebt hast.

Befreie dich von deinen Selbstvorwürfen und schließe Frieden mit dir. Nimm dich selbst als das spirituelle Wesen an, das eine menschliche Erfahrung macht und das ganz viel lernen und wachsen darf.

Wenn du mehr über das Thema Vergebung erfahren möchtest, schau dir super gerne mein Online-Training an “Wie du die geheime Kraft der Vergebung für mehr Fülle in deinem Leben nutzen kannst”. Ich teile mit dir wertvollen Coaching Input und eine transformierende Meditation. Das Training ist für dich komplett kostenlos und du kannst dich jetzt hier anmelden.

„Schenke dir selbst die Liebe, auf die du schon so lange wartest. Sag dir selbst: So wie du bist, bist du perfekt! So wie du bist, liebe ich dich! „

4. Komm in deine Kraft

Wenn du dich selbst als vollständig und wertvoll betrachtest, dann musst du keine Energie mehr dafür aufbringen, irgendetwas wegzudrücken, abzuwerten oder irgendetwas zu beweisen. Diese Energie kannst du dann endlich nutzen, um dir das Leben zu erschaffen, das du wirklich leben möchtest. Du fängst an, nach deinen eigenen Erwartungen zu leben.

Stell dir vor, wie du bist, wenn du dich vollständig erfährst.

  • Wie bist du in deinen Beziehungen?
  • Wie bist du in deinem Job?
  • Wie denkst du und wie fühlst du?
  • Welche Entscheidungen triffst du?
  • Wie sprichst du und wie verhältst du dich?
  • Was erblüht in dir, wenn du dich von allen Erwartungen befreist?
  • Welcher Mensch möchtest du sein?
  • Welches Geschenk hast du für diese Welt?
    Wie bist du mit dir selbst?
  • Und was ist dadurch alles möglich?

Es ist das Wertvollste, das du tun kannst, deinen eigenen Selbstwert zu erkennen!

„Sieh dich von deinem Herzen aus! Sieh dich als der Mensch, der du bist, mit all deinen Seiten, all deiner Schönheit, all deiner Kraft, mit allem, was du bereits gemeistert hast, mit all deinen Erfahrungen, all deinen Erkenntnissen, mit all der Liebe, die in dir ist, mit all den Schmerzen und Narben, der Trauer, Wut und Scham. Sieh dich vollständig. Sieh dich als das einzigartige Meisterwerk, das du bist!“

8 fantastische Tipps, um dein Selbstwertgefühl im Alltag zu stärken

Klingen meine vier Schritte zu einem stärkeren Selbstwertgefühl noch etwas zu abstrakt für dich? Dann habe ich hier noch acht ganz konkrete Tipps, wie du deinen Selbstwert im Alltag stärken kannst.

Gehe bewusster mit deinen Gedanken und Gefühlen um

Schreibe ein Journal, um dir deine Gedanken und Gefühle bewusst zu machen und deine Muster zu erkennen. Nimm bewusst wahr, wenn du Gedanken hast wie “Wenn ich das mache, dann werde ich (nicht) gemocht/ geliebt/ anerkannt” und frag dich, welcher Glaubenssatz und welche Botschaft hinter dieser Überzeugung steckt.

Nutze positive Affirmationen

Unser Gehirn besitzt die fantastische Fähigkeit, sich neu verschalten zu können. Du kannst dir das wie eine Datenautobahn vorstellen: für die Gedanken, die du häufig denkst, wird die neuronale Verbindung ausgebaut. Denkst du mehr positive Gedanken, wird sich die physiologische Struktur deines Gehirns anpassen.

Sehr hilfreich hierfür ist das regelmäßige Wiederholen von positiven Affirmationen wie zum Beispiel: Ich liebe und akzeptiere mich so, wie ich bin. 101 positive Affirmationen für dein Leben findest du in meiner Podcastfolge #215. Super gerne kannst du auch mein wunderschönes I-AM Kartenset mit stärkenden Inspirationen für jeden Tag nutzen.

Trainiere deine Dankbarkeit

Wende deinen Blick immer mal wieder von außen nach innen und frag dich: Wofür bin ich gerade dankbar? Wofür erkenne ich mich gerade an? Es gibt so vieles, für das du dankbar sein kannst. Vielleicht hast du heute köstliches Essen für deine Kids zubereitet, vielleicht hast du einen wichtigen Punkt von deiner To-Do-Liste gestrichen, vielleicht hast du dir auch einfach nur etwas Zeit für dich gegönnt. Ich bin mir sicher: Du gibst jeden Tag das Beste, wozu du aktuell in der Lage bist. Finde jeden Tag vor dem Einschlafen drei Dinge, für die du an diesem Tag dankbar sein kannst.

Löse Ängste und Selbstzweifel mit ETF

Du kannst deine akuten Ängste und Selbstzweifel, die aufkommen, super mit der Emotional Freedom Technique (ETF) auflösen. ETF ist eine Klopf- bzw. Tappingtechnik, mit der du negative Gefühle transformieren und energetische Blockaden abbauen kannst. Dies funktioniert mit dem Klopfen von bestimmten Akkupressurpunkten in Kombination mit bestimmten Sätzen. In meinem Blogartikel über EFT beschreibe ich diese Technik genauer.

Vergleiche dich nicht mit anderen

Du bist einzigartig. Niemand sonst hat genau die Kombination aus Stärken, Interessen und Fähigkeiten, wie du sie hast. Der Vergleich mit anderen macht dich blind für das Original, das du bist und fördert deine Selbstzweifel. Warum habe ich kein solches Auto? Warum bekommt er ständig die tollen Jobs und ich nicht? Sie hat so eine klasse Figur, dagegen wirke ich wie ein Elefant im Porzellanladen.

Neid kann ein Ratgeber dafür sein, was du dir in deinem Leben wirklich wünschst. Dein Selbstwertgefühl solltest du aber nie davon abhängig machen, wie du gegenüber anderen abschneidest. Denn du bist wertvoll, genauso wie du bist. Neigst du stark zu Vergleichen, versuche es doch mal mit ein oder zwei Wochen Digital Detox oder notiere dir alle Situationen, in denen du in einen Selbstvergleich gehst.

Umgib dich mit Menschen und Dingen, die dir guttun

Grenze dich ab von Gedanken, Situationen, Menschen und Medien, die dich schlecht fühlen lassen und connecte dich mehr und mehr mit dem, was dir guttut. Um dein Selbstwertgefühl zu stärken, finde Menschen, die die gleichen Interessen und Werte teilen wie du und deinen wahren Wert erkennen. Vielleicht bedeutet das auch, dass du alte Weggefährten, die sich nicht in die gleiche Richtung entwickeln und dich energetisch runterziehen, gehen lassen musst.

Schenke dir Kraft durch eine starke Körperhaltung

Deine Körperhaltung bestimmt, wie andere dich wahrnehmen, aber auch, wie du dich selbst fühlst. Denn Körper und Seele sind tief miteinander verbunden. Mit deiner Körperhaltung beeinflusst du auch deine Psyche. Wissenschaftliche Studien haben belegt, dass bereits zwei Minuten Power Posing helfen, dein Selbstwertgefühl zu stärken, den Testosteronspiegel für mehr Mut und Selbstsicherheit zu steigern und das Stresshormon Cortisol zu reduzieren.

Anstatt dich also klein zu machen, deine Schultern und Mundwinkel hängen zu lassen, richte dich auf, nimm deine Schultern zurück, das Kinn nach oben und schenke dir ein Lächeln. Du kannst auch ganz bewusst die Arme nach oben in eine Siegerpose strecken oder deine Arme nach außen öffnen, anstatt sie vor dem Körper zu verschränken.

Arbeite an dir und deiner spirituellen Praxis

Wenn du dich selbst in deinem Wert erkennst und dein Sein vollständig lebst, bringst du deine Persönlichkeit, deine Talente, deine Potenziale, deine Einzigartigkeit zum Ausdruck. Und das ist genau das, was die Welt braucht! Du bist ein Geschenk für diese Welt und es ist so schön, dass es dich gibt! Sich selbst immer wieder mit dem eigenen einzigartigen Universum zu verbinden und den eigenen Selbstwert wahrhaftig zu erkennen, ist ein kontinuierlicher Prozess. Aus meiner Erfahrung und der meiner Klienten weiß ich, dass wir das im Alltag schnell mal vergessen!

Um dir dabei zu helfen, dein volles Potenzial und deinen Selbstwert zu entdecken, habe ich ein intensives 10-wöchiges Online-Coachingprogramm entwickelt, das dich auf deinem Weg in deine ganze Stärke begleitet. In der Rise Up & Shine Uni® lernst du, in deine Schöpferkraft zu kommen und dein Selbstwertgefühl nachhaltig von Innen heraus zu stärken. Unterstützt wirst du hier durch täglichen Coaching-Input, kraftvolle Übungen und Tools sowie transformierende Meditationen. Melde dich am besten gleich an, die Tore für die Rise Up & Shine Uni® sind zunächst nur bis zum Ende des Jahres geöffnet!

Ich hoffe, du konntest aus diesem Artikel einige Inspirationen mitnehmen, wie du dein Selbstwertgefühl stärken kannst. Schreib mir gerne in die Kommentare: Was ist der schönste Gedanke, den du heute über dich denken kannst?

Rock on & Namasté
Deine Laura

12 Kommentare
  • Natalia Owtscharow Posted at 18:36h, 28 November Antworten

    Liebe Laura. Jeder Beitrag ist für mich ein Wachstum, Motivation, Erkenntnis. Vielen lieben Dank 🙏

  • Carmen Posted at 09:12h, 21 November Antworten

    Vielen Dank für deine kraftvollen Worte. Ich wachse jeden Tag ein bischen mehr und habe gelernt mit schwierigen Situation immer besser umgehen.
    Von ganzem Herzen danke ich dir für deinen wertvollen Beitrag für die Menschheit . Ich wünsche mir dass es mehr solche Menschen wie dich gäbe vor allem in meinem Umfeld.
    Alles liebe weiterhin
    Carmen

    • Svenja TeamLiebe Posted at 15:58h, 26 November Antworten

      Liebe Carmen,
      vielen lieben Dank für deine herzlichen Worte an Laura ♡
      Es freut uns sehr, dass dich ihre Inhalte so sehr inspirieren und berühren dürfen 🙂
      Alles Liebe zu dir,
      Svenja und dein TeamLiebe ♡

  • Gesche Posted at 22:38h, 20 November Antworten

    Vielen Dank für den wunderbaren Beitag und deine inspirierenden Worte <3

    Alles Liebe von Gesche

  • Sascia Posted at 20:45h, 20 November Antworten

    Ich wachse jeden Tag ein Stückchen weiter über mich hinaus.
    Ich bin bereits an einem Punkt in meinem Leben, der mich neugierig macht anstatt zu ängstigen.
    Und zu wissen was alles zu mir gehört – also auch Ängste, Schattenanteile, Wut usw. – zeigt mir ein klareres Bild von mir selbst und lässt mich liebevoller mit mir und der Welt um mich herum sein.
    Danke Dir, liebe Laura!

  • Stefanie Posted at 11:25h, 20 November Antworten

    Liebe Laura
    Vielen herzlichen Dank für diesen Artikel. Deine Arbeit sei es in Form von Podcast, Büchern oder die RUSU Meditationen begleiten mich fast täglich. Einfach wunderbar was dadurch für ein Friede in mir und meinem Umfeld entstehen durfte. Ich schick dir eine feste Umarmung und ganz viel Liebe
    Stefanie

  • Verena Posted at 09:19h, 20 November Antworten

    Liebe Laura, deine Ratschläge, Motivationen und Gedankenanstöße kommen immer genau zum richtigen Zeitpunkt. Vielen lieben Dank dafür ❤️

  • Evelin Posted at 07:20h, 20 November Antworten

    Von Herzen DANKE💕 für diese inspirierenden Worte und für das „Heimkommen“ dürfen. Dicke Umarmung
    Evelin

  • Saskia Posted at 23:20h, 19 November Antworten

    Vielen lieben Dank für diesen für mich erleuchtenden Artikel. Ich werde gerne damit weiter arbeiten. Herzlichen Dank

  • Sabine Posted at 22:11h, 19 November Antworten

    Ein so wunderbarer Beitrag, der mich so berührt. Vielen, vielen Dank. ❤️ Sabine 🙏

  • Sarah Posted at 21:09h, 19 November Antworten

    Von Herzen: DANKE für diesen Beitrag! 💖
    PS: Habe mir gleich darauf selbst eine Liebesbotschaft auf meinem Spiegel mit Lippenstift hinterlassen 💄🥰
    Namasté 🕉️
    Sarah

    • Svenja TeamLiebe Posted at 15:56h, 26 November Antworten

      Liebe Sarah,
      was für eine tolle Inspiration 🙂
      Wir senden dir ganz viel Liebe ♡
      Dein TeamLiebe

Hinterlasse hier deinen Kommentar