Coaching Life Coach Laura Seiler

07 Jan Ähm…Vorsätze?? 7 Gründe, warum Du in Deine alten Gewohnheiten zurückfällst

Die ersten sieben Tage des neuen Jahres sind vorüber und ich tippe mal, dass Du trotz guter Vorsätze fürs neue Jahr ziemlich schnell wieder in Deinen alten Gewohnheiten gelandet bist, oder?

Das ist zum Glück überhaupt nicht schlimm!!

Denn es gibt ja noch 359 Tage in diesem Jahr (2016 ist sogar ein Schaltjahr und Du bekommst einen Tag umsonst dazu!).

Am Montag habe ich mich mit Fritz Radio darüber unterhalten, was Du tun kannst, um Deine Vorsätze zu verwirklichen:

 

Hier kommen die 7 Gründe, warum Du wieder in alte Gewohnheiten zurückfällst und was Du machen kannst, um Deine Vorsätze doch noch umzusetzen.

 

1. Du weißt, was Du nicht möchtest, aber nicht, was Du möchtest

 

„Ich möchte nicht mehr rauchen!“

„Ich möchte weniger Stress auf der Arbeit.“

„Ich will weniger Zucker essen.“

Es ist zwar gut zu wissen, womit Du aufhören möchtest, aber es ist noch viel wichtiger zu wissen, was Du stattdessen tun möchtest. Du brauchst einen neuen Fokus auf den Du Dich aktiv konzentrieren kannst.

Wenn Du Dich darauf konzentrierst, etwas NICHT tun zu wollen, denkst Du dennoch die ganze Zeit an diese Sache.

 

2. Du hast kein konkretes Ziel

 

Bleiben wir bei dem Beispiel, dass Du weniger Zucker essen möchtest.

Das Ziel hinter dem Vorsatz weniger Zucker zu essen, kann sein, Dich gesünder ernähren zu wollen.

Was genau bedeutet es für Dich persönlich, Dich gesünder zu ernähren und wie sieht Deine optimale gesunde Ernährung aus, wenn Du sie erreicht hast?

Was erhoffst Du Dir durch die gesunde Ernährung zu erreichen – ein besseres Körpergefühl? Mehr Gesundheit? Eine bessere Figur? (Die Antwort ist das Ziel bzw. der tatsächliche Vorsatz).

Wenn Du Dir schon jetzt ganz genau vorstellen kannst, wie unglaublich gut es sich anfühlt, wenn Du dich gesund ernährst und Du Dich in Deinem Körper so richtig wohl fühlst, dann hast Du einen der wichtigsten Grundbausteine für die Verwirklichung Deines Vorsatzes gelegt.

>Erfahre in diesem Video 5 Schritte, wie Du deine Ziele motiviert umsetzt.

 

3. Du hast keinen Plan 

 

Du hast zwar einen guten Vorsatz, hast Dir aber nicht überlegt, wie Du ihn erreichen sollst. Das endet dann meistens darin, dass Du genauso weitermachst, wie vorher.

Um ein Ziel zu erreichen, brauchst Du einen PLAN! Umso konkreter, umso besser. Überleg Dir kleine, messbare Schritte, die Du jeden Tag gehen kannst, um Deinem Ziel näher zu kommen.

 

4. Du findest Deinen Vorsatz in Wirklichkeit #!?%$&*…

 

Wenn Dich Dein Vorsatz nicht inspiriert und Du kein starkes, inspirierendes Warum hast, um Deinen Vorsatz auch tatsächlich in die Realität umzusetzen, brauchst Du gar nicht erst anfangen.

Dein Warum ist Dein Antrieb! Es ist das, was Dich durch die schwierigen Phasen tragen wird.

 

 5. Dein Vorsatz ist zu dogmatisch

 

In voller Vorfreude auf das neue Jahr, kann es schon mal vorkommen, dass Du Dir vornimmst, „Nie wieder zu rauchen“, „Ab jetzt jeden Morgen um 5:30 aufzustehen“ usw.

Das kann für manche Menschen funktionieren, bei den meisten wirkt es jedoch eher abschreckend. Niemand möchte sich an seine Schulzeit erinnert fühlen. Zu streng mit sich zu sein, ist nicht hilfreich, bei der Umsetzung von Zielen.

Formuliere Deine Vorsätze und Ziele so, dass sie Dich inspirieren und sie sich gut in Deinen Alltag integrieren lassen. Im Idealfall freust Du Dich schon morgens darauf und hast nicht das Gefühl, Dir ein Gefängnis aus strengen Regeln gebaut zu haben.

 

6. Deine Umgebung unterstützt Dich nicht

 

Du bist immer nur so gut und motiviert, wie die fünf Menschen mit denen Du durchschnittlich die meiste Zeit verbringst.

Wenn Dein Umfeld nichts von der Umsetzung Deiner Ziele hält und Du dort keine Unterstützung erfährst, wird der Weg sehr steinig.

Such Dir ganz bewusst Menschen, die Dich in Deinem Vorhaben unterstützen und von denen Du lernen kannst.

 

7. Du möchtest die Marshmallows sofort essen

 

Vorsätze umsetzen - Laura Seiler Life Coaching

Manchmal ist es schwierig, dem Impuls zu widerstehen jetzt sofort etwas haben oder tun zu wollen. Das ist ganz natürlich, aber wesentlich erfolgreicher sind die Menschen, die geduldiger sind und diesem Impuls nicht nachgeben (vielleicht hast Du schon mal vom Marshmallow-Experiment gehört? -> Mehr dazu hier)

Trainiere Dich darin, geduldig zu sein und erinnere Dich immer wieder ganz bewusst an Dein Warum!

Was ist der Grund, warum Du Deinen Vorsatz wirklich umsetzen möchtest? Die größere Vision von Dir selbst wird Dir dabei helfen, nicht das was Du dir wirklich vorgenommen hast, für etwas aufzugeben, wovon Du denkst, es jetzt haben zu müssen.

 

Don't give up what you most want in life for something you think you want now. Klick um zu Tweeten

P.S. In Kürze gebe ich ein kostenloses Webinar. Du möchtest dabei sein? >> Zur Anmeldung geht es hier lang. <<

 

1 Shares

Hinterlasse hier deinen Kommentar