Vergebung Meditation Laura Seiler

29 Aug Podcast 040: Vergeben und loslassen – Mindful Monday Meditation

„Vergebung verändert nicht die Vergangenheit, aber sie bereichert die Zukunft!“ – Les Brown

Zu Vergeben ermöglicht dir, deine Vergangenheit abzuschließen und frei in die Zukunft zu blicken. Die Meditation ist eine Anleitung zu Vergebung.

Wichtig: Bitte mache diese Meditation an einem ruhigen Ort, wo du für die nächsten 20 Minuten ungestört bist.

Meditation Vergebung

Buchtipp: Das Wunder der Vergebung: Ho’oponopono – das hawaiianische Ritual für inneren Frieden von Ulrich Duprée

Rock on & Namasté 

Laura Seiler Unterschrift

 

 

P.S. Für tägliches Meditieren hol dir mein Online Coaching Programm, die Rise Up & Shine University oder melde dich für den Spiritual Sunday an.

14 Shares

3 Kommentare
  • Kat 🦋
    Posted at 22:22h, 29 April Antworten

    Danke liebe Laura für diese heilende Meditation 🧘‍♀️
    Es war mir möglich endlich diesen Schritt mit einer bestimmten Person zu gehen.
    Love 💗

  • [PODCAST 006] Laura Seiler - Inneren Kritiker besiegen! Wie Du aufhörst, Dich selbst fertig zu machen - Primal State
    Posted at 18:08h, 13 Januar Antworten

    […] Coaching Akademie Erfolgstagebuch führen (z.B. PaperCoach) Vergebungsmeditation von Laura Seiler (Im „Holy, happy & confident“ Podcast) The school of greatness (Podcast) The Robin Sharma Mastery Sessions (Podcast) 7 AM Club Happy, holy […]

  • Laura
    Posted at 08:42h, 05 November Antworten

    Liebe Laura,
    vielen herzlichen Dank für deinen Podcast und die tollen Meditationen.!
    Da ich den Eindruck habe, du weißt auf ziemlich viele Dinge eine Antwort, stelle ich nun einfach meine Frage. Vergeben und loslassen – ja, schwierig aber möglich. Wenn es sich um abgeschlossene Dinge/Beziehungen handelt. Aber was mache ich denn, wenn die Beziehung, die mich so sehr belastet, immer noch andauert und auch die Verletzungen und Enttäuschungen eben immer noch andauern? Wie kann ich dieser Person vergeben? Manchmal ist ja die Beziehung beenden einfach nicht möglich – wie z.B. Zu einem Elternteil. Die ist und wird immer da sein. Das bereitet mir gerade ein wenig Kopfzerbrechen.
    Liebe Grüße,
    (auch) Laura 🙂

Hinterlasse hier deinen Kommentar